Musterdepots : Große Reformen brauchen ihre Zeit

Musterdepots : Große Reformen brauchen ihre Zeit

, aktualisiert 02. Mai 2017, 16:35 Uhr
Bild vergrößern

Ulf Sommer, Alexander Kovalenko und Sönke Niefünd.

Quelle:Handelsblatt Online

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Stratege Ulf Sommer schaut auf die Börsenperformance seit der Amtsantritt von Donald Trump.

Ulf Sommer, Handelsblatt

Gemessen an der Börsenentwicklung hat Donald Trump den erfolgreichsten Start eines republikanischen US-Präsidenten in der Nachkriegsgeschichte hingelegt. Der Dow-Jones-Index stieg seit der Wahl Anfang November um 20 Prozent. Investoren spekulieren vor allem auf niedrige Steuern, hohe Investitionen und Deregulierung. Geliefert hat Trump bislang zwar nicht. Doch seine Präsidentschaft ist nach 100 Tagen noch längst nicht vorbei. Große Reformen brauchen eben ihre Zeit, wie vor allem Trumps größte Kritiker, die Europäer und vor allem die Deutschen, doch nur allzu gut wissen sollten.

Anzeige

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben sich im April positiv entwickelt. Der Euro Stoxx 50 sowie der breite Stoxx Europe 600 haben eine Performance von rund zwei Prozent (inklusive Dividenden) verzeichnet. Unsere Musterdepot-Positionen profitierten mehrheitlich von der positiven Börsenentwicklung. Eine zweistellige positive Wertentwicklung haben OMV und UPM Kymmene aufgewiesen. Sehr solide haben darüber hinaus Michelin, Casino Guichard und ACS abgeschnitten. Die Rohstofftitel – Anglo American, BHP Billiton und ENI – hatten dagegen einen schwachen Monat erwischt.

Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

An der Wall Street sticht die Aktie des Technologiekonzerns Apple heraus, die in nur sechs Monaten um 30 Prozent gestiegen ist. Am Dienstag erreichte das Papier ein neues Allzeithoch. Offenbar sorgt die für den Herbst erwartete Jubiläumsversion des iPhone für Euphorie. Investoren richten außerdem ihre Blicke auf das Ergebnis der Sitzung der US-Notenbank am Mittwoch sowie auf die Stichwahl um das Amt des französischen Präsidenten am Sonntag. In Frankreich wird fest mit einem Sieg des Liberalen Emmanuel Macron gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen gerechnet.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%