Musterdepots: „Optimismus erreicht fragwürdige Ausmaße“

Musterdepots: „Optimismus erreicht fragwürdige Ausmaße“

, aktualisiert 09. August 2016, 18:37 Uhr
Bild vergrößern

Georgios Kokologiannis

Quelle:Handelsblatt Online

Musterdepotstratege Georgios Kokologiannis hält die derzeitige Rally für eine Blase und will bei weiter steigenden Kursen mit speziellen Produkten auf fallende Dax-Notierungen setzen.

FrankfurtDie mit steigender Sorglosigkeit der Anleger einhergehenden Kursgewinne am Aktienmarkt nutze ich, um auch den Rest der offensivsten Depotposition loszuschlagen: Ich schließe den schrittweisen Verkauf der Sprintzertifikate ab, die sich auf den europäischen Leitindex Euro Stoxx 50 beziehen (WKN: CW7CXY).

Trotz aller fundamentaler Risiken hat der Optimismus der Investoren mittlerweile fragwürdige Ausmaße erreicht. Das geht nicht nur aus den aktuellsten Umfragen hervor, sondern auch aus speziellen Marktindizes: So ist nun etwa der VDax, der die Unsicherheit der Börsianer am deutschen Aktienmarkt misst, am Dienstag auf den tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr gesunken.

Anzeige

Sollte sich die Übertreibung bei Dax & Co in den kommenden Tagen fortsetzen, werde ich mit Hilfe spezieller Finanzinstrumente auf ein Auslaufen der Blasenbildung und mögliche Rückschläge an den Börsen setzen. Dazu nehme ich unter anderem ein neues Reverse-Bonuszertifikat auf meine Beobachtungsliste, das sich auf den Dax bezieht. Während der Laufzeit entwickeln sich solche Anlagevehikel tendenziell spiegelverkehrt zum Aktienmarkt.


Das Social-Trading-Musterdepot

Die Optimisten an den Börsen verweisen darauf, dass es im Niedrigzinsumfeld keine Alternative zu Aktien gebe. Die Pessimisten warnen, dass der Aktienmarkt auf dem erreichten Niveau vergleichsweise teuer sei. In diesem Spannungsfeld fehlen die Argumente für einen Ausbruch in die eine oder andere Richtung.

Der Versicherer Munich Re hat mit seinen vorgelegten Quartalszahlen überrascht. Der Gewinn ist im zweiten Quartal zwar gesunken, hat aber dank eines guten Anlageergebnisses die Erwartungen übertroffen. Nach Steuern und Dritten fiel er von 1,1 Milliarden auf 974 Millionen Euro und lag damit deutlich über den von Analysten prognostizierten 556 Millionen Euro. Im Gegensatz zu anderen Versicherungsgesellschaften hatte sich die Munich Re ausreichend gegen die Gefahr eines Brexit abgesichert.

Die Allianz hatte dagegen eine Milliarde Euro allein wegen der Kursverluste ihrer Aktien im Portfolio nach dem Brexit-Votum abgeschrieben. Die Munich Re erfüllt aktuell unsere Mindestanforderung von 65 Punkten in allen ESG-Teilbereichen nicht. Im Detail sehen die Werte wie folgt aus: Environment (E) = 79,74, Social (S) = 89,07 und Governance (G) = 58,67 und ergibt einen Gesamt-ESG-Wert von 75,83.

Weshalb sollten Investoren denn das Thema Nachhaltigkeit in ihren Anlageentscheidungen berücksichtigen? Zum einen nehmen Investoren Ihre Verantwortung für die Entwicklung von Menschen, unserer Erde und des eigenen Unternehmens intensiver wahr („people, planet, profit“). Und zum anderen zeigt sich insbesondere in der „neuen Normalität“, die durch niedrige Renditeerwartungen und hohe Unsicherheiten gekennzeichnet ist:

Allen Risikofaktoren muss besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, auch der Reputation. Es reicht nach unserer Sicht nicht aus, sich nur mit traditionellen Finanzkennzahlen der Aktienmärkten, Zinsen und Inflation zu befassen.


Das Privatbank-Musterdepot

Unser Aktienkernportfolio macht rund 70 Prozent unseres Musterdepots aus und enthält derzeit 15 Einzeltitel. Der Rest wird in die Zertifikate auf Basis der ausgewählten Strategien von der innovativen Social-Trading Plattform wikifolio.com investiert. Das Aktienkernportfolio weist im Vergleich zum breiten Stoxx Europe 600 Index eine signifikante Unterbewertung auf.

Die gewichtete Dividendenrendite liegt bei rund vier Prozent, das gewichtete Kurs-Buchwert-Verhältnis bei 1,2 und das gewichtete Kurs-Cash-Flow-Verhältnis bei sechs. Laut unseres Bewertungsmodells gehören 13 von 15 Aktien zum Top-Quartil, das heißt zu den günstigsten 25 Prozent aller Titel des Anlageuniversums. Die relative Unterbewertung des Portfolios ist trotz einer merklichen Outperformance des Musterdepots gegenüber dem Vergleichsindex nicht zurückgegangen.

Zu den bisher erfolgreichsten Aktieninvestments gehören unter Berücksichtigung aller stattgefundenen Ausschüttungen UPM Kymmene, Peugeot und Iberdrola. Alle drei Positionen werden seit Auflage des Musterdepots Anfang Februar 2014 gehalten. Neben der Unterbewertung zählt eine niedrige Zahl der Transaktionen, was kostensparend wirkt, zu den wichtigsten Merkmalen des Musterdepots.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%