Musterdepots: Skeptische Investoren

Musterdepots: Skeptische Investoren

, aktualisiert 04. Juli 2017, 17:29 Uhr
Bild vergrößern

Ulf Sommer, Alexander Kovalenko und Sönke Niefünd.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Verunsicherung der Anleger ist nach Erkenntnis des Researchinstituts Sentix derzeit groß. Für die Perspektiven an den Aktienmärkten ist das aber eher gut, meint etwa Musterdepot-Stratege Ulf Sommer.

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Die Korrektur an den Börsen in der vergangenen Woche hat der Stimmung bei Aktionären einen gehörigen Dämpfer versetzt. Was die kurzfristigen Kurschancen betrifft, ist die Verunsicherung nach Erkenntnis des Researchinstituts Sentix derzeit groß. Das entsprechende Stimmungsbarometer fiel auf die tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr. Zugleich gaben die rund 1100 befragten privaten und institutionellen Investoren an, weniger risikoreich investiert zu sein. Was sagt uns das? Für die Perspektiven an den Aktienmärkten ist es eher gut, wenn Anleger skeptisch und weniger investiert sind.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Laut Informationen der Nachrichtenagentur Reuters plant der spanische Versorger Gas Natural, seinen portugiesischen Wettbewerber EDP zu übernehmen. Sollte es tatsächlich zu einer Fusion der beiden Unternehmen kommen, würde dabei der viertgrößte europäische Versorgungskonzern mit einem Marktwert von 35 Milliarden Euro entstehen. Die Verhandlungen sind allerdings laut den Berichten momentan noch in einem frühen Stadium. Die EDP-Aktie befindet sich in unserem Musterdepot. Sie gehörte am Dienstag zu den klaren Tagesgewinnern und legte zeitweise um mehr als vier Prozent zu..

Anzeige

Das Privatbank-Depot: Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Die 200-Tage-Linie im Dax, die den langfristigen Aufwärtstrend markiert, liegt bei 11.600 Punkten. Wir erwarten wir für die Sommermonate eine potenzielle Schwankungsbreite von mindestens 900 Dax-Zählern. Das bedeutet, dass 12.000 Punkte unterschritten, aber auch kurzzeitig 13.500 Punkte überschritten werden könnten. Sollte die von uns prognostizierte untere Grenze von 12.000 Punkten erreicht werden, so nutzen wir die Liquidität für den Kauf von starken Dividendentiteln. Bestehende Positionen sollten gehalten und gegebenenfalls mit Stop-Loss-Limits abgesichert werden.

Die Regeln der Depots

Die Musterdepots veranschaulichen aussichtsreiche Anlagestrategien und geben Anregungen, mit denen Investoren ihre Renditeziele erreichen können. Im Vordergrund steht nicht ein Wettbewerb zwischen den drei Portfolios, sondern vielmehr die Nachvollziehbarkeit und Transparenz der Anlageentscheidungen für den Leser. Jeder Kommentator startet mit einem fiktiven Anfangskapital von 100.000 Euro. Zu Beginn, am Freitag, dem 31. Januar 2014, wurden mindestens fünf Wertpapiere gekauft. Danach steht es den Kommentatoren frei, wann sie investieren. Es werden Gebühren für Kauf und Verkauf von 0,25 Prozent angenommen und vom Barbestand abgezogen. Zinsen und Dividenden werden dem Barbestand zugebucht. Die Depotzusammensetzung muss sich nicht täglich ändern.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%