Musterdepots: Trumps Wirtschaftspolitik im Fokus

Musterdepots: Trumps Wirtschaftspolitik im Fokus

, aktualisiert 30. Juli 2017, 20:50 Uhr
Bild vergrößern

Ulf Sommer, Alexander Kovalenko und Sönke Niefünd.

Quelle:Handelsblatt Online

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer blickt auf auf die Kursdelle der vergangenen Tage und die Korrektur-Chance.

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Waren die Verluste beim Dax in den vergangenen Tagen nur eine Sommerdelle oder bereits erste Anzeichen einer längeren Korrektur? Es gibt einige Signale, dass zumindest sich in dieser Woche die Kurse wieder etwas erholen. Nach dem ersten Zwischenstand der Handelsblatt-Sentimentumfrage herrscht Panik unter vielen Anlegern, gepaart mit hoher Kaufbereitschaft. Das spricht für steigende Kurse. Zumal das Volumen auch hoch war. Was bedeutet, dass von den panischen Anlegern bereits viele verkauft haben. Doch an der Börse gibt es keine Sicherheiten, nur Wahrscheinlichkeiten.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Unser Musterdepot beinhaltet neben einem Aktienkernportfolio fünf ausgewählte Zertifikate von der innovativen Social-Trading-Plattform wikifolio.com. Zwei davon haben im Juli ihr jeweiliges Allzeithoch markiert. Dazu gehören das „Dividende und Eigenkapital Deutschland“-Portfolio von Holger Degener und das „SR wisdom capital spekulativ“ von Sebastian Reese. Während das erstgenannte Wikifolio auf der Basis von fundamentalen Kriterien verwaltet wird, investiert Herr Reese nach einem selbstentwickelten aktiven Trading-Ansatz. Dieses Wikifolio wurde unserem sonst sehr fundamental ausgerichteten Musterdepot beigemischt, um weitere strategische Ansätze aufzunehmen.

Anzeige

Das Privatbank-Depot: Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Unser Musterdepot beinhaltet neben einem Aktienkernportfolio fünf ausgewählte Zertifikate von der innovativen Social Trading Plattform wikifolio.com. Zwei davon haben im Juli ihr jeweiliges Allzeithoch markiert. Dazu gehören das „Dividende und Eigenkapital Deutschland“ von Holger Degener und das „SR wisdom capital spekulativ“ von Sebastian Reese. Während das erste genannte wikifolios auf der Basis der fundamentalen Kriterien verwaltet wird, investiert Herr Reese nach einem selbst entwickelten aktiven Tradingansatz. Dieses wikifolio wurde unserem sonst sehr fundamental ausgerichteten Musterdepot aus Strategiediversifikationsgründen beigemischt.

Die Regeln der Depots

Die Musterdepots veranschaulichen aussichtsreiche Anlagestrategien und geben Anregungen, mit denen Investoren ihre Renditeziele erreichen können. Im Vordergrund steht nicht ein Wettbewerb zwischen den drei Portfolios, sondern vielmehr die Nachvollziehbarkeit und Transparenz der Anlageentscheidungen für den Leser. Jeder Kommentator startet mit einem fiktiven Anfangskapital von 100.000 Euro. Zu Beginn, am Freitag, dem 31. Januar 2014, wurden mindestens fünf Wertpapiere gekauft. Danach steht es den Kommentatoren frei, wann sie investieren. Es werden Gebühren für Kauf und Verkauf von 0,25 Prozent angenommen und vom Barbestand abgezogen. Zinsen und Dividenden werden dem Barbestand zugebucht. Die Depotzusammensetzung muss sich nicht täglich ändern.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%