Musterdepots: Vorsicht mit scheinbar sicheren Wahlausgängen

Musterdepots: Vorsicht mit scheinbar sicheren Wahlausgängen

, aktualisiert 24. April 2017, 20:05 Uhr
Bild vergrößern

Ulf Sommer, Alexander Kovalenko und Sönke Niefünd.

Quelle:Handelsblatt Online

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Musterdepotstratege Sönke Niefünd glaubt, dass die heutige Rally noch weiterläuft.

FrankfurtUlf Sommer, Handelsblatt

Die Märkte haben entschieden – und sie feiern bereits: Der europafreundliche französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron wird die Stichwahl in knapp zwei Wochen gegen seine Widersacherin Marine Le Pen gewinnen. Damit bliebe Frankreich auf Europa-Kurs und dem Euro treu. Doch liegen die Finanzmärkte mit ihrer Spekulation auch richtig? Das überraschende Brexit-Votum der Briten im vergangenen Sommer und die wohl ebenso überraschende Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten im Herbst lehren vor allem eines: Vorsicht mit scheinbar sicheren Wahlausgängen.

Anzeige

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Portfoliomanager Dirk Hagemann hat kürzlich einen Kommentar zu seinem „Aktien? yeah!“-Wikifolio verfasst: Das Portfolio sei unabhängig von politischen Ereignissen – wie etwa die Wahlen in Frankreich – aufgestellt. Das hektische Schließen oder Eröffnen von Positionen in Antizipation eines Marktereignisses lehne der Portfoliomanager ab. Alles andere wäre für Hagemann reine Spekulation. Das Zertifikat auf der Basis des „Aktien? yeah!“-Wikifolios befindet sich seit April 2016 in unserem Musterdepot und weist aktuell eine Performance von rund neun Prozent auf.

Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Der Erfolg des französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron im ersten Wahlgang hat die Aktienmärkte beflügelt. Der Deutsche Aktienindex Dax stieg am Montag auf den höchsten Stand seiner Börsengeschichte. Die Erleichterung haben wir auch in unseren Aktienpositionen gesehen. Besonders die Aktie des Halbleiterherstellers Infineon und der ETF auf den Euro Stoxx haben um mehr als drei Prozent zugelegt. Wir erwarten, dass der Deutsche Aktienindex durch das positive Marktsentiment kurzfristig auch über 12 500 Punkte steigen wird.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%