Niedrigster Stand seit 2006: Euroschwäche und Griechenland-Debatte beunruhigt Anleger nur kurz

Niedrigster Stand seit 2006: Euroschwäche und Griechenland-Debatte beunruhigt Anleger nur kurz

, aktualisiert 05. Januar 2015, 12:32 Uhr
Bild vergrößern

Der Euro ist auf dem tiefsten Stand seit neun Jahren.

Der Euro kennt derzeit nur eine Richtung: nach unten. Die Lage in Griechenland und die Geldpolitik der EZB haben die Gemeinschaftswährung auf den niedrigsten Stand seit Anfang 2006 sinken lassen.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Montag Sorgen wegen des schwachen Euro und der Debatte um ein Ausscheiden Griechenlands aus der Euro-Zone weitgehend abgeschüttelt. Mit der Aussicht auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) drehten die Indizes rasch ins Plus. Im frühen Handel hatte der Rutsch des Euro auf den tiefsten Stand seit fast neun Jahren die Anleger zunächst beunruhigt und auf die Aktienkurse gedrückt.

Der Dax legte bei immer noch dünnen Umsätzen um 0,10 Prozent auf 9774,98 Punkte zu. Der MDax als Index der mittelgroßen Konzerne stieg am Montag um 0,54 Prozent auf 17 044,07 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,80 Prozent auf 1393,08 Punkte nach oben. Auch europaweit überwogen wieder die Pluszeichen: Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50, stieg um 0,19 Prozent. Als Belastung hinzugekommen war am Morgen zunächst die Unsicherheit um die Zukunft Griechenlands, nachdem am Wochenende die Debatte über ein Ausscheiden Athens aus der Eurozone wieder aufgeflammt war. Der griechische Aktienmarkt allerdings startete nur mit leichten Verlusten in die neue Woche.

Zahlen und Fakten zur Geldschwemme

  • 1019 Milliarden Euro

    ...hat die EZB verteilt. Auch 460 deutsche Banken haben zugegriffen. Den meisten fehlte kein Geld, aber es war günstig, und es gab so viel, wie jede wollte. Jetzt legen sie es zu drei Prozent an, überweisen ein Prozent an die EZB und genießen den Gewinn.

  • 120 Prozent

    ...der Gelder, die Kunden eingezahlt haben, investieren Londoner Hedgefonds in Aktien. Im Dezember waren es erst 80 Prozent. Sie können mehr als 100 Prozent einsetzen, weil sie von Banken wieder Kredit bekommen.

  • 11,5 Milliarden Euro

    ...will der Versicherer Allianz neu in Immobilien und Ökoenergie stecken. Bei Versicherern werden Gelder frei, weil Banken eigene Anleihen zurückkaufen. Das freie Geld wandert jetzt in neue Anlageformen.

Händler begründeten die erneuten Kursverluste des Euro mit der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank sowie der Lage in Griechenland. In drei Wochen stehen dort Neuwahlen an. In den Umfragen führt die Linkspartei Syriza von Aleksis Tsipras, die Griechenlands Sparpolitik beenden und einen Schuldenerlass verlangen will. Dies käme einer Aufkündigung der Vereinbarungen mit den Geberländern gleich. Allerdings sehen die EU-Verträge Regelungen für ein Ausscheiden aus dem gemeinsamen Währungsraum nicht vor.

Zweifelsohne gebe es viel Unsicherheit am Markt, sagte Händler Markus Huber vom Broker Pregrine & Black. Allerdings steuere die Europäische Zentralbank immer stärker darauf zu, weitere außerordentliche Maßnahmen zur Stützung der Wirtschaft zu ergreifen. Beobachter rechnen damit, dass die Notenbank im Kampf gegen die zu niedrige Inflation und die Wirtschaftsschwäche schon bald mit dem umstrittenen Kauf von Staatsanleihen beginnen wird.

Anzeige

Weitere Artikel

Der Kursrutsch des Euro habe auch sein Gutes, da sich dadurch Exporte verbilligten, sagte Huber. Zu den Profiteuren dieser Entwicklung zählten die Aktien des Flugzeugbauers Airbus, die sich an der Spitze des MDax um rund 3 Prozent verteuerten. Die konjunktursensiblen Autowerte zählten indes europaweit zu den Verlierern. Am Dax-Ende büßten die Titel von BMW 1,97 Prozent auf 86,28 Euro ein. Die Münchener hatten eine Eskalation des Streits mit ihren Händlern in China mit einem Geldversprechen abgewendet. An der Dax-Spitze zogen die Titel der Deutschen Börse um knapp 2 Prozent an. Hintergrund war der rege Aktienhandel zum Jahresende.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%