Private Solaranlagen: Elf Prozent Rendite sind drin

Private Solaranlagen: Elf Prozent Rendite sind drin

Bild vergrößern

Unter anderem ist die Neigung des Daches für die Rendite entscheidend

von Stefan Hajek

Für Hausbesitzer ist Solarstrom dank der subventionierten Einspeisevergütung meist immer noch ein lohnendes Geschäft. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sichert ihnen für 20 Jahre fixe Vergütungssätze für den Strom zu.

Doch die Zeiten, da sich mit der hauseigenen Solaranlage zweistellige Renditen erwirtschaften ließen, sind vorbei. Der Betrag, den die Stromversorger wie E.ON, EnBW und RWE den Betreibern pro ins Netz gespeiste Kilowattstunde (kWh) bezahlen müssen, sinkt laufend. Wie schnell, regelt das EEG. Um neun Prozent sinkt die Vergütung mindestens pro Jahr (Basis-Degression); meist dürfte die Kürzung jedoch höher ausfallen, denn je mehr neue Anlagen im jeweils laufenden Jahr ans Netz gehen, desto stärker wird die Förderung für das jeweils kommende gekürzt.

So will der Gesetzgeber vermeiden, dass die Stromkunden zu sehr zur Kasse gebeten werden, die den Betreibern die Einspeisevergütung indirekt über die Strom-Umlage (3,53 Cent und ab dem kommenden Jahr 3,59 Cent je kWh) bezahlen. Vorerst wird es von Januar 2012 an 15 Prozent weniger für den selbst gemachten Strom geben als 2011. Das sind pro kWh 24,43 Cent statt 28,74 Cent.

Anzeige

Rösler gibt keine Ruhe

Es kann aber auch noch weniger werden. Der Druck, die Subventionen schneller zu senken, ist hoch. Vor allem Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) drängt darauf. Er will von 2012 an pro Jahr nur noch neue Anlagen mit einer Gesamtleistung von zusammen 1,0 Gigawatt (GW) fördern.

Ist diese Grenze erreicht, sollen keine Anlagen mehr subventioniert werden. 2010 hatte der Solarzuwachs 7,4 GW betragen, für 2011 rechnen die Netzbetreiber mit 6,5 GW. Setzte Rösler sich durch, würde das den Hausdach-Betreibern in spe einen Strich durch die Solarrechnung machen: Durch den festen Deckel von einem GW Fördervolumen pro Jahr könnte niemand mehr im Vorfeld sicherstellen, ob seine Anlage noch in die Förderung fällt oder nicht. Eine so radikale Senkung ist zwar unwahrscheinlich, aber auch ein neuer Kompromiss dürfte gegenüber der jetzigen Regelung keine Verbesserung darstellen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%