Rekordausschüttungen im Dax: Wo Dividenden den Zins übertreffen

Rekordausschüttungen im Dax: Wo Dividenden den Zins übertreffen

Bild vergrößern

Wer erzielt die höchsten Dividenden?

von Sebastian Kirsch

2015 fließen Rekordsummen an Aktionäre zurück, allein die Dax-Unternehmen verteilen 30 Milliarden Euro an Dividenden. Wie verlässliche Ausschüttungen den Niedrigzins vergessen machen.

Gut vier Jahre lang stotterte Pieter Harmensz die Raten ab, dann hielt er seine erste Aktie in den Händen. 150 Gulden, einen ganzen Monatslohn, hatte der Niederländer dafür ausgegeben. Damit wurde er im Jahr 1606 stolzer Aktionär der Niederländischen Ostindien Kompanie, die mit ihren Schiffen Gewürze aus Asien nach Europa brachte. Harmensz arbeitete als einfacher Bote für die Stadt Enkhuizen in Nordholland. Sein Anteil an der Handelsgesellschaft machte sich bezahlt: Die 150 Gulden, die er in seine Aktie investierte, warfen in den 32 Jahren bis zu seinem Tod 600 Gulden ab – in bar und als Naturaldividende in Form von Gewürzen.

Sein Wertpapier, archiviert im Westfries Archief in Enkhuizen, gilt heute als älteste Aktie der Welt – und als Beweis dafür, dass die Dividendenstrategie als Baustein der privaten Altersvorsorge sich seit Jahrhunderten bewährt hat.

Anzeige

An der Börse schauen Anleger vor allem auf Kursgewinne. Ausschüttungen werden unterschätzt, sind aber genauso wichtig. Dividenden geben dem Anteilseigner Sicherheit, heute wie vor 400 Jahren. Was einmal an ihn gezahlt wurde, kann ihm niemand mehr nehmen, auch wenn sein Gewürzfrachter an der indonesischen Küste zerschellt – oder das Management seines Dax-Konzerns Aktionärskapital in Südamerika versenkt.

Viele Aktionäre legen zudem Wert auf regelmäßige Ausschüttungen: Stiftungen, die ihr Kapital nicht antasten, aber ihren Stiftungszweck erfüllen sollen, und Privatanleger, die mit Ausschüttungen ihre Rente aufbessern wollen. Heute, da Tagesgeld fast nichts mehr bringt und Anleger bei sicheren Bundesanleihen sogar draufzahlen, sind Dividendentitel attraktiver denn je.

Dax-Konzerne bieten im Schnitt 2,4 Prozent Dividendenrendite auf das eingesetzte Kapital. In diesem Jahr schütten sie voraussichtlich über 30 Milliarden Euro aus, inklusive der Stammaktien von etwa BMW und Volkswagen. Ein neuer Rekord nach dem Jahr 2008 – damals erhielten die Aktionäre 28,1 Milliarden Euro. Weltweit steigen die Dividenden für 2014 erstmals auf über eine Billion Dollar (siehe unten).

Von der Finanzkrise erschütterte Konzerne haben in den vergangenen Jahren weniger investiert und so Reserven aufgebaut. Nach Daten der Beratung Deloitte haben sich die Bargeldbestände der europäischen Unternehmen zwischen 2000 und 2013 auf gut eine Billion Euro verdreifacht. „Wenn der Markt in Europa wieder anspringt, werden wir zwar sehen, dass die Konzerne ihr Kapitel stärker reinvestieren – aber nicht so, dass die Dividendenzahlungen darunter leiden“, sagt Kai Hirschen, Portfoliomanager bei Allianz Global Investors. Er hält in Europa im Schnitt Dividendenrenditen von 4 bis 6 Prozent für realistisch.

Selbst versorgen

Die hat sich auch Rolf Winter* vorgenommen, er will 4,5 Prozent für sein Portfolio. Der 45-jährige Hamburger kaufte 2014 die Aktie des US-Investors Prospect Capital. Mit zehn Prozent Dividendenrendite sollte sie die Basis für seinen vorzeitigen Ruhestand legen. Frühestens in zehn Jahren will Winter monatlich 4000 Euro brutto nur über Dividenden einstreichen. 1500 Euro pro Monat will er bis dahin sparen und Dividenden gleich wieder in die jeweilige Aktien stecken. Auch erwartete 240 000 Euro aus dem Verkauf einer Wohnung sollen in Dividendenaktien gehen.

Winter hat Tabellen gebaut und jährliche Renditen und Kursgewinne berechnet. Dass hier eine gehörige Portion Wunschdenken einfließt, weiß er: „Ob ich nun mit 52 oder 57 Jahren vorzeitig den Ruhestand genieße, kann ich heute natürlich nicht mit einer Excel-Tabelle planen“, sagt Winter. Wenn er seinem Sohn ein Master-Studium in London finanzieren muss, „dann wären 1500 Euro als monatliche Dividenden-Sparrate erst mal nicht drin“. Dass er mit Dividenden sein Auskommen finanzieren wird, davon ist er aber überzeugt.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%