Riedls Dax-Radar : Kaufsignal an der Börse in Sicht, 12.400 Punkte voraus

kolumneRiedls Dax-Radar : Kaufsignal an der Börse in Sicht, 12.400 Punkte voraus

Bild vergrößern

Die Terroranschläge haben bisher zu keiner starken Abwärtsbewegung an den Börsen geführt.

Kolumne von Anton Riedl

Gute Unternehmensaussichten und günstige Zinsen machen einen Dax-Anstieg bis auf das bisherige Top bei 12400 möglich.

Die Konjunkturerwartungen in Deutschland bleiben stabil. Im November war der ZEW-Indikator nach sieben Rückgängen in Folge wieder etwas erhöht. Der robuste Konsum, die Hilfe des günstigen Euro für die Außenwirtschaft und das hohe Geldvolumen beflügeln die Konjunktur. Damit sieht es weiterhin so aus, dass in diesem Jahr 1,6 bis 1,7 Prozent Wachstum möglich sind; 2016 könnte es in ähnlichem Tempo weitergehen.

Beim Export nach China zeichnet sich in diesem Jahr zum ersten Mal seit 1997 ein Rückgang ab. Der Dynamikverlust der chinesischen Wirtschaft macht sich in den Zahlen der Unternehmen bemerkbar, allerdings in unterschiedlicher Weise: Während die großen Gewinner der vergangenen Jahre (etwa die Autoindustrie) Rückschläge hinnehmen muss, gibt es beim Konsum eine robuste Nachfrage. Im Dax zeigt sich das etwa am stabilen China-Geschäft von Henkel.

Anzeige

Die Erwartungen an den Euroraum sind zuletzt leicht zurückgegangen. Hier schwingt sicherlich die Enttäuschung im Fall Portugals mit und die Bedenken, dass womöglich Frankreich bei der Terrorbekämpfung neue, bisher nicht geplante Lasten schultert.

Terroranschläge haben bisher nur kurzfristig Auswirkungen auf die Kurse

Zu einer starken Abwärtsbewegung an den Börsen haben die jüngsten Terroranschläge nicht geführt. Bei den Anschlägen im Jahr 2001 war dies anders, vor allem aus drei Gründen:

Erstens hatte die wirtschaftliche Entwicklung schon 2000 einen Siedepunkt erreicht, die zyklische Abschwächung hatte schon vor den Anschlägen auf das World Trade Center eingesetzt.

Zweitens hatten die taktgebenden Technologieaktien eine historische Überbewertung erreicht, die der Markt schon seit Sommer 2000 begann, zu korrigieren.

Drittens führten die Folgen des Anschlags zu einer Umorientierung der amerikanischen Außenpolitik, die sich offensichtlich nicht positiv auf Konjunktur und Märkte vor allem in den USA auswirkte.

Einschnitte dieser Art sind nach den Terroranschlägen in Paris in dieser Weise bisher nicht in Sicht – eine neue, fundamentale Schwäche der Börsen ebenfalls nicht.

Technische Taktgeber für den großen Aufwärtstrend

Eine wichtige Rolle in der laufenden Anstiegsphase an den Börsen kommt den Technologieaktien zu. Die entsprechenden Indizes, Nasdaq und TecDax, sind in beiden Ländern relativ gesehen stärker als Dow beziehungsweise Dax. Für Amerika wurde schon darauf hingewiesen, dass die Erfolgsgeschichte von Apple, Amazon, Google (Alphabet) oder Microsoft nicht beeinträchtigt wird, wenn die Fed vielleicht in den nächsten Wochen die Zinsen um 0,25 Prozent anhebt.

In Deutschland ist die gute Konjunktur der Technologieaktien ebenfalls ausgeprägt. Telefonica Deutschland kommt bei der Integration von E-Plus (O2) besser als erwartet voran, United Internet kann sein hohes bisheriges Wachstumstempo fortsetzen, Dax-Wert SAP hat die ersten Enttäuschungen bei seiner Cloud-Expansion hinter sich und erzielt hier nun substanzielle Geschäftsfortschritte.

Die Stärke der Technologieaktien hat für die Börsen zwei wichtige Funktionen: Erstens zeigt sie, dass der Aufschwung an den Märkten durch echte, unternehmerische Fortschritte untermauert wird und keine Luftnummer ist, wie von den Pessimisten gern dargestellt.

Zweitens wird offensichtlich, dass die führenden Unternehmen damit im Zentrum der nächsten großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen – von der Digitalisierung bis zum selbstfahrenden Auto. Auch damit bekommen die Kursbewegungen eine Dauerhaftigkeit, die nicht einfach von heute auf morgen abbricht.

Kurstechnisch gesehen sind TecDax und Nasdaq in einer starken Verfassung, die dafür spricht, dass spätestens 2016 neue Höhen erreicht werden sollten.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%