Rocket Internet: Börsengang fällt im Nachhinein kleiner aus

Rocket Internet: Börsengang fällt im Nachhinein kleiner aus

Bild vergrößern

Rocket Internet: Börsengang fiel im Nachhinein kleiner aus

Wegen eines Kursrutsches hat Rocket Internet mit seinem Börsengang 200 Millionen Euro weniger eingenommen. Zwischenzeitlich waren die Papiere um 25 Prozent abgestürzt.

Der Börsengang von Rocket Internet fällt im Nachhinein eine Nummer kleiner aus. Wegen des Kursrutschs in den Wochen nach dem Börsengang nimmt die Berliner Startup-Holding statt 1,6 Milliarden nur 1,4 Milliarden Euro ein, wie Rocket Internet in der Nacht zum Samstag mitteilte.

Die Investmentbank Berenberg verwendete den größten Teil der Platzierungsreserve (Greenshoe) dazu, mit Aktienkäufen den Kurs zu stützen. Mit Erfolg: Am Freitag schlossen Rocket Internet mit 42,50 Euro genau auf dem Preis, zu dem die Aktien Anfang Oktober ausgegeben worden waren. Zwischenzeitlich waren sie um bis zu 25 Prozent abgestürzt.

Anzeige

Die bekanntesten Gründungen und Beteiligungen von Rocket Internet

  • Die Gründungen und Beteiligungen der Samwers

    mGut 100 Unternehmen haben die Samwer-Brüder mit ihrer Start-up-Schmiede "Rocket Internet" in den vergangenen Jahren gegründet oder sich an ihnen beteiligt. Die folgenden Liste ist nur eine kleine Auswahl, die zeigt, wie vielschichtig und umfassend das Portfolio der Brüder ist. Deutlich wird auch, dass die Ideen für die Unternehmen selten die eigenen sind.

    Quelle: Joel Kaczmarek: Die Paten des Internets, 2014

  • Ads.com.mm

    Unternehmen: Ads.com.mm

    Vorbild: Craigslist
    Einstieg: Juli 2012
    Unternehmensart: Kleinanzeigen (Anzeigen)
    Herkunftsland: Myanmar

  • Airizu

    Unternehmen: Airizu

    Vorbild: Airbnb
    Einstieg: Mai 2011
    Unternehmensart: Privatzimmervermittlung
    Herkunftsland: China

  • Airu

    Unternehmen: Airu

    Vorbild: Etsy
    Einstieg: Juli 2011
    Unternehmensart: Marktplatz für Selbstgemachtes
    Herkunftsland: Mittel- und Südamerika

  • Dealstreet

    Unternehmen: Dealstreet

    Vorbild: Swoopo
    Einstieg: April 2009
    Unternehmensart: Live-Shopping Anbieter
    Herkunftsland: Deutschland

  • Edarling

    Unternehmen: Edarling

    Vorbild: Eharmony
    Einstieg: November 2008
    Unternehmensart: Online-Partnervermittlung
    Herkunftsland: Deutschland

  • Fashion4Home

    Unternehmen: Fashion4Home

    Vorbild: MyFab
    Einstieg: Juli 2009
    Unternehmensart: Onlineshop für Designer-Möbel
    Herkunftsland: Deutschland

  • HelloFresh

    Unternehmen: HelloFresh

    Vorbild: Middagsfrid
    Einstieg: November 2011
    Unternehmensart: Abo-Commerce zu Rezepten samt Zutaten
    Herkunftsland: Afrika, Asien, Europa, Lateinamerika, Mittlerer Osten

  • LadenZeile

    Unternehmen: LadenZeile

    Vorbild: Like.com
    Einstieg: Januar 2009
    Unternehmensart: Metasuche für Shoppingangebote
    Herkunftsland: Deutschland

  • Lazada

    Unternehmen: Lazada

    Vorbild: Amazon
    Einstieg: Februar 2012
    Unternehmensart: Online-Versandhaus
    Herkunftsland: Südostasien

  • MyBrands

    Unternehmen: MyBrands

    Vorbild: Dress-for-Less
    Einstieg: Mai 2009
    Unternehmensart: Online-Designer-Outlet
    Herkunftsland: Deutschland

  • Payleven

    Unternehmen: Payleven

    Vorbild: Square
    Einstieg: Januar 2012
    Unternehmensart: Anbieter für Mobile Payment
    Herkunftsland: Deutschland

  • Sexpartnerclub

    Unternehmen: Sexpartnerclub

    Vorbild: -
    Einstieg: Juni 2007
    Unternehmensart: Casual-Dating-Portal
    Herkunftsland: Deutschland

  • Toptarif

    Unternehmen: Toptarif

    Vorbild: Check24
    Einstieg: Juli 2007
    Unternehmensart: Online-Preisvergleich
    Herkunftsland: Deutschland

  • Westwing

    Unternehmen: Westwing

    Vorbild: One Kings Lane
    Einstieg: September 2011
    Unternehmensart: Shoppingclub für Wohn-Accessoires
    Herkunftsland: Deutschland

  • Wimdu

    Unternehmen: Wimdu

    Vorbild: Airbnb
    Einstieg: Februar 2011
    Unternehmensart: Privatzimmervermittlung
    Herkunftsland: Deutschland

  • Zalando

    Unternehmen: Zalando

    Vorbild: Zappos
    Einstieg: Juni 2008
    Unternehmensart: Onlineshop für Fashion
    Herkunftsland: Deutschland

Für die Mehrzuteilungsoption waren wegen der Stützungskäufe letztlich nur noch 87.000 von 3,7 Millionen Aktien übrig. Damit verliert Rocket Internet die Position als größter Börsengang in Deutschland seit Tognum im Jahr 2007. Mit 1,45 Milliarden Euro hatte Telefonica Deutschland (O2) vor zwei Jahren etwas mehr eingesammelt als Rocket.

Weitere Artikel

Auch beim Online-Modehändler Zalando musste die Investmentbank Morgan Stanley den Kurs in den ersten Wochen massiv stützen, so stark, dass die Platzierungsreserve am Ende vollständig aufgebraucht war. Die Aktie lag am Freitagabend mit 18,50 Euro dennoch 14 Prozent unter dem Ausgabepreis. Der Internet-Modehändler nimmt ohne die Mehrzuteilung statt 605 Millionen nur 526 Millionen Euro mit dem Börsengang ein.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%