Rohstoffe: Ölpreise bewegen sich kaum

Rohstoffe: Ölpreise bewegen sich kaum

, aktualisiert 10. November 2011, 08:18 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Die europäische Schuldenkrise lastet weiter auf der Stimmung der Investoren am Ölmarkt. Im Frühhandel blieben die Preise nahezu unverändert.

Bild vergrößern

Ölpumpen auf einem Ölfeld bei Los Angeles

SingapurDie Ölpreise haben sich am Donnerstag zunächst kaum bewegt. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 112,28 US-Dollar. Das waren drei Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) sank um sechs Cent auf 95,68 Dollar.

Das alles beherrschende Thema am Ölmarkt ist die europäische Schuldenkrise. Nachdem am Vortag die Renditen für italienische Staatsanleihen drastisch auf neue Rekordstände gestiegen waren, gerät die drittgrößte Euro-Wirtschaft Italien immer mehr in den Fokus. Dies lastet auf der Stimmung der Investoren am Ölmarkt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%