Rohstoffe: Ölpreise steigen wieder

Rohstoffe: Ölpreise steigen wieder

, aktualisiert 03. Juli 2017, 08:25 Uhr
Bild vergrößern

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 14 Cent.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Druck auf die Rohölpreise scheint sich zu entspannen: Nach einer wochenlangen Verlustserie ziehen diese am Ölmarkt wieder an. Ausschlaggebend dafür waren jüngste Schließungen von bestehenden Bohrlöchern in den USA.

Singapur Die Ölpreise sind am Montag gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 48,85 US-Dollar. Das waren acht Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg ebenfalls leicht um 14 Cent auf 46,18 Dollar.

Seit etwa eineinhalb Wochen scheint die Stimmung am Ölmarkt gedreht zu haben. Nach einer wochenlangen Verlustserie konnten die Notierungen in den vergangenen Tagen wieder etwas zulegen. Händler erklärten die jüngsten Gewinne mit Nachrichten aus den USA. Dort sind erstmals seit langem einige bestehende Bohrlöcher wieder geschlossen worden. Zuvor hatte die stetig zunehmende Förderung der amerikanischen Schieferölindustrie die Rohölpreise erheblich unter Druck gesetzt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%