Rohstoffe: Rohölpreise legen leicht zu

Rohstoffe: Rohölpreise legen leicht zu

, aktualisiert 28. Januar 2013, 09:54 Uhr
Bild vergrößern

Eine Ölpumpe in den USA.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Hoffnung auf eine weltweite Konjunkturerholung macht Anleger optimistisch. Die Preise für Rohöl näherten sich einem Vier-Monats-Hoch, und auch der Goldpreis verteuerte sich gegenüber der vergangenen Woche.

Die Rohölpreise näherten sich am frühen Montag ihrem höchsten Stand seit vier Monaten an. Unterstützung kam von Spekulationen, dass eine weltweite Konjunkturerholung die Ölnachfrage anheizen wird.

“Ein bisschen Optimismus zur Konjunkturerholung ist erlaubt, und natürlich zu China und den USA”, sagte Ken Hasegawa, Energy Trading Manager bei Newedge Group in Tokio. “Der Ölmarkt tendiert nach oben.” Hasegawa rechnet diese Woche mit einem Anstieg des WTI-Preises auf bis zu 100 Dollar je Barrel und erwartet für Brent eine Spanne von 112 Dollar bis 118 Dollar.

Anzeige

Der März-Kontrakt für die US-Sorte WTI verteuerte sich gegenüber Freitag um zuletzt 0,2 Prozent auf 96,08 Dollar je Barrel, die europäische Sorte Brent war am Terminmarkt mit 113,30 Dollar kaum verändert.

Der Goldpreis legte zu, nachdem bekannt wurde, dass die Zentralbanken Russlands und Kasachstans ihre Bestände im Dezember aufgestockt haben. Der Goldpreis lag zuletzt bei 1660,59 Dollar je Unze, 0,1 Prozent höher als am Freitag.

“Zentralbanken diversifizieren ihre Anlagen weiter zugunsten von Gold, und das trägt zur Preissteigerung bei”, sagte Nick Trevethan, Analyst bei Australia & New Zealand Banking Group Ltd. in Singapur am Montag in einem Telefoninterview.

Quellle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%