Toshiba-Tochter: Landis+Gyr sammelt bei Börsengang Milliarden ein

Toshiba-Tochter: Landis+Gyr sammelt bei Börsengang Milliarden ein

, aktualisiert 21. Juli 2017, 07:40 Uhr
Bild vergrößern

Das Schweizer Unternehmen hat bei seinem Börsengang 2,3 Milliarden Franken eingenommen.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Schweizer Messtechnik-Hersteller Landis+Gyr hat bei seinem Kapitalmarktdebüt mehr als zwei Milliarden Franken eingesammelt. Es handelt sich damit um den größten Schweizer Börsengang seit mehreren Jahren.

ZürichDer Messtechnik-Hersteller Landis+Gyr hat bei seinem Börsengang 2,3 Milliarden Franken eingesammelt. Die Aktien des Stromzähler-Herstellers wurden zu 78 Franken je Stück platziert, wie Landis+Gyr am Freitag mitteilte. Anfangs lag die Preisspanne zwischen 70 und 82 Franken. Es ist das größte Kapitalmarktdebüt in der Schweiz seit mehreren Jahren. Verkäufer ist der angeschlagene japanische Konzern Toshiba, der 2011 bei dem Schweizer Unternehmen eingestiegen war.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%