Währung: Euro rutscht kurz unter 1,35 Dollar

Währung: Euro rutscht kurz unter 1,35 Dollar

, aktualisiert 15. November 2011, 18:24 Uhr
Bild vergrößern

Der Euro fällt.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Anleger sind durch die Schuldenkrise verunsichert, das hat den Euro am Dienstagabend unter die Marke von 1,35 gedrückt. Auch an den Rentenmärkten erhöhte sich am frühen Abend der Druck auf die Anleihen.

FrankfurtDie Verunsicherung der Anleger angesichts der europäischen Schuldenkrise hat den Euro am Dienstagabend unter 1,35 Dollar gedrückt. Die EZB hatte den Referenzwert am Nachmittag noch mit 1,3532 (Montag 1,3659) Dollar ermittelt. Im Sog der Krise um den Rücktritt von Silvio Berlusconi als italienischer Ministerpräsident war der Euro in der Vorwoche bis auf 1,3481 gerutscht. Aus technischer Sicht bilde dieser Kurs eine Unterstützung für den Euro, der weiter deutlich über dem im Januar aufgestellten Jahrestief von1,2875 Dollar liegt.

Auch an den Rentenmärkten erhöhte sich am frühen Abend der Druck auf die Anleihen, so dass die Renditen auf ihre Tageshöchststände stiegen. Die zehnjährige italienische Staatsanleihen rentierten 7,156 Prozent und näherten sich damit dem vorige Woche aufgestellten Euro-Hoch von 7,5 Prozent. Das habe die Sorge vor einer Eskalation der Krise in der Euro-Zone wieder verstärkt, erklärte ein Händler in New York.

Anzeige

Die Renditen der vergleichbaren französischen Anleihen notierten mit 3,686 Prozent nahe dem Tageshoch von 3,71 Prozent. Im Gegenzug zogen die Kurse der deutschen Anleihen an. Der Bund-Future notierte am Abend mit 138,74 Punkten 48 Ticks höher.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%