Wall Street: Trump-Tweet zu Nordkorea irritiert Börsianer

Wall Street: Trump-Tweet zu Nordkorea irritiert Börsianer

, aktualisiert 30. August 2017, 16:21 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Eine neue Runde im verbalen Schlagabtausch zwischen Donald Trump und Nordkorea überlagerte an der Wall Street am Mittwoch zunächst erfreuliche US-Konjunkturdaten. Im Handelsverlauf erholten sich die Indizes.

Bild vergrößern

Marktbeobachter hatten auf eine diplomatischere Reaktion der USA auf den nordkoreanischen Raketentest vom Dienstag gehofft.

New YorkDie Aktienindizes Dow Jones und S&P 500 notierten zur Eröffnung am Mittwoch an der Wall Street jeweils knapp im Minus, drehten dann aber leicht ins Plus. Börsianer hatten zunächst auf eine diplomatischere Reaktion der USA auf den nordkoreanischen Raketentest vom Dienstag gehofft. Präsident Trump verkündete allerdings über den Kurznachrichtendienst Twitter: „Die USA reden seit 25 Jahren mit Nordkorea und zahlen außerordentliche Beträge. Gespräche sind nicht die Antwort!“ Ein Ausverkauf an den Aktienmärkten sei bislang aber nicht zu befürchten, sagte Peter Cardillo, Chef-Volkswirt des Brokerhauses First Standard Financial.

Die weltgrößte Volkswirtschaft wuchs im zweiten Quartal überraschend stark um drei Prozent. Zudem schuf die US-Privatwirtschaft im August 237.000 neue Stellen – rund ein Viertel mehr als erwartet.

Anzeige

Zu den größten Verlierern an der Wall Street zählten Chico's FAS. Die Aktien fielen um knapp elf Prozent auf ein Achteinhalb-Jahres-Tief von sieben Dollar, nachdem die Modefirma einen überraschend starken Umsatzrückgang bekanntgegeben hatte. Außerdem rechnet sie nun mit rückläufigen, statt mit stabilen bis steigenden Gewinnmargen.

Bank of America legten dagegen 0,7 Prozent zu. Star-Investor Warren Buffett ist mit seiner Beteiligungsfirma Berkshire Hathaway zum größten Eigner des Geldhauses aufgestiegen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%