Zertifikatetipp: Palladium Short: Erst heiße Rally, dann kalte Spekulation

Zertifikatetipp: Palladium Short: Erst heiße Rally, dann kalte Spekulation

Bild vergrößern

Grafik: Palladium-Preis zwischen 2008-2011

Ähnlich wie der Goldpreis ist der Preis für Palladium auf lange Sicht in einer Aufwärtsbewegung. Eine Empfehlung.

Dreimal in diesem Jahr sank der Palladium-Preis in die Nähe der 700-Dollar-Marke, dreimal erholte er sich schnell wieder von seinen Rückschlägen. Nun aber, mit dem allgemeinen Kurseinbruch auf den Metallmärkten, krachte auch Palladium bei rund 630 Dollar je Feinunze (31 Gramm) auf ein neues Jahrestief.

Für die nächsten Wochen haben sich die Aussichten des weißen Metalls eingetrübt. Mehr als die Hälfte der Nachfrage kommt aus der Automobilindustrie. Hier wird Palladium vor allem für den Bau von Katalysatoren eingesetzt. Die Autohersteller jubeln derzeit zwar über sehr gute Absatzzahlen; ob dies angesichts der abdrehenden Konjunktur so bleibt, ist jedoch fraglich. Die Edelmetallanalysten der Commerzbank weisen darauf hin, dass die weltweiten Fahrzeugverkäufe langsam an Dynamik verlieren; sogar in China, dem wichtigsten Wachstummarkt im weltweiten Autogeschäft.

Anzeige

Eine schwächere Wirtschaft und ein kühleres Konsumklima würde die Palladium-Nachfrage auch aus anderen Branchen dämpfen. Sowohl die Elektroindustrie (13 Prozent Nachfrageanteil) als auch die Chemieindustrie (fünf Prozent Nachfrage) sind ziemlich konjunktursensibel.

Auf der Seite der Optimisten waren bisher große Edelmetallfonds, die mit Palladium hinterlegt sind. In den vergangenen drei Jahren vervierfachte sich der Bestand des weißen Metalls in ETFs auf über 75 Tonnen. Dass es hier seit einiger Zeit zu Abflüssen kommt, ist ein Zeichen dafür, dass manche Investoren nervös werden.

Ähnlich wie der Goldpreis ist der Preis für Palladium auf lange Sicht in einer Aufwärtsbewegung. Die allerdings ist in den vergangenen Monaten so steil verlaufen, dass die aktuelle Preisabkühlung noch anhalten dürfte.

Risikofreudige Anleger können mit Shortzertifikaten auf den weiteren Rückgang des Palladium-Preises wetten. Die Totalverlustschwelle des unten genannten Papieres ist so angesetzt, dass kurze Preiserholungen das Zertifikat nicht gleich wertlos verfallen lassen. Nur wenig Geld einsetzen und Stoppkurs beachten.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%