Zertifikattipp: BASF: Risiko abfedern, Aktien in der Hinterhand

Zertifikattipp: BASF: Risiko abfedern, Aktien in der Hinterhand

Unter deutschen Standardaktien ist die Aktie des Chemieriesen BASF ein Basisinvestment. Die unsicheren Aussichten des laufenden Jahres lassen sich dabei mit Zertifikaten überbrücken.

SSeit wenigen Wochen fördert BASF in Libyen wieder Öl. Wegen der Unruhen in dem nordafrikanischen Land waren die Bohrungen vorübergehend eingestellt worden. Im Jahresverlauf 2012 jedoch dürfte die vor Ort tätige Tochtergesellschaft Wintershall wieder ihre volle Produktionsstärke erreichen. Mit Öl und Gas holt BASF in guten Jahren ein Viertel seiner Gewinne. Zugleich ist dieses Segment ein Ausgleich, wenn hohe Ölpreise das klassische Chemiegeschäft dämpfen. Hier sind wegen der diffusen Konjunktur die Aussichten moderat. In Europa rechnet die Branche mit ein bis zwei Prozent Wachstum. Umso wichtiger ist es, dass BASF seine Position in den Schwellenländern weiter ausbaut. Bis 2020 wollen die Ludwigshafener hier rund zehn Milliarden Euro investieren, um dann in den Schwellenländern die Hälfte der für 2020 geplanten 115 Milliarden Euro Umsatz zu machen. Neben dem Geschäft in Asien und Südamerika fließen auch vermehrt Investitionen in die Wachstumsregion südlich der Sahara.

Chemische Mischung: Anlagezertifikate auf die BASF-Aktie (Kurs aktuell 56,70 Euro, Stand: 12.01.2012)
Discount für VorsichtigeBonus-Pro für Optimisten
Kurs (Euro)48,4056,96
Stoppkurs (Euro)41,1548,15
Funktionbietet 14,6 Prozent Rabatt auf die Aktie, kann aber maximal nur um 13,6 Prozent steigen; dafür genügt es, wenn die Aktie zur Fälligkeit bei 55 Euro notiert; steht BASF niedriger, gibt es eine Aktie zum dann aktuellen Kursbietet 62 Euro Rückzahlung (8,5 Prozent), wenn die Aktie vom 20.9. bis 20.12.2012 über 45 Euro steht (20,6 Prozent Puffer); im Aktienanstieg keine Gewinngrenze; steht BASF im Beobachtungszeitraum bei 45 Euro oder niedriger, gibt es zur Fälligkeit eine Aktie zum dann aktuellen Kurs
Laufzeit bis24.12.20128.12.2012
Emittentin (Ausfallprämie)Deutsche Bank (2,1 Prozent, erhöhter Wert)Commerzbank (3,0 Prozent, hoher Wert, der das Ausfallrisiko widerspiegelt)
ISINDE000DE3QLM2DE000CK31C88
Chance/Risiko5/47/6
Anzeige

Dank der stabilen Geschäftsaussichten, der soliden Finanzlage und mehr als vier Prozent Dividendenrendite ist BASF unter deutschen Standardaktien ein Basisinvestment. Die unsicheren Aussichten des laufenden Jahres lassen sich dabei mit Zertifikaten überbrücken. Wer mit einer Schaukelbörse rechnet, kann mit Discounts zweistellige Renditen einfahren. Wer optimistisch ist, bekommt über Bonuszertifikate eine Teilabsicherung und ist dennoch im Kursanstieg ohne Gewinngrenze mit von der Partie. Wichtig: Sollten die Kurse in diesem Jahr kräftig abschmieren, gibt es bei den in der Tabelle genannten Zertifikaten zur Fälligkeit jeweils eine BASF-Aktie. Mit der kann man dann 2013 eine neue Aufholjagd starten.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%