Zertifikattipp: Veolia: Hoffnung vor Augen und Staat im Rücken

Zertifikattipp: Veolia: Hoffnung vor Augen und Staat im Rücken

Die Aktien des französischen Veolia sind ein interessanter Wende-Kandidat. Die heftigen Schwankungen und die hohe Dividende machen das Papier zu einem geeigneten Basiswert für Zertifikate.

Die Stimmung in der Privatwirtschaft bessert sich, das Geschäftsklima in der Industrie hellt sich auf. Nach dem schwachen Jahr 2011 wächst in Frankreich die Hoffnung auf eine wirtschaftliche Erholung. Das wird nicht nur Nikolas Sarkozy interessieren, der in wenigen Wochen bei der Präsidentschaftswahl erneut antritt; das kommt auch dem Industriekonzern Veolia zugute, der 40 Prozent seines Geschäfts in Frankreich macht.

Veolia war im vergangenen Jahr mit 490 Millionen Euro in die Miesen geraten, weil der Konzern im Zuge einer überhasteten Übernahmepolitik zu einem unrentablen Konglomerat angewachsen war. Dazu kamen interne Machtkämpfe, die Konzernchef Antoine Antoine Frérot nun aber für sich entschied – was die Börse sofort honorierte. Denn Frérot kann nun sein Sanierungskonzept durchziehen. Vor allem will er die große Sparte Verkehr verkaufen, weil sie für das Kerngeschäft (Wasser, Entsorgung und Energie) wenig wechselseitige Einsparungen (Synergien) brachte. Dazu stehen das unrentable Wassergeschäft in Großbritannien und Abfallunternehmen in den USA auf der Verkaufsliste.

Anzeige

Französisch für Einsteiger

Anlagezertifikate und Hebelpapiere auf die Veolia-Aktie (Kurs aktuell 12,50 Euro)

Discount für DefensiveLong für Spekulanten
Kurs/Stoppkurs (Euro)10,25/8,700,41/0,32
FunktionBietet bei 18 Prozent Rabatt im Vergleich zur Aktie maximal 17 Prozent Gewinn; Aktie muss dafür am 21. Dezember 2012 mindestens bei 12,00 Euro (Cap) notieren; Aktienkurse unter 12,00 Euro schmälern den Gewinn; Verluste entstehen unter 10,25 Euro.Steigt und fällt etwa dreimal so stark wie die Aktie; Wert errechnet sich aus Aktienkurs (12,50) minus Basis (aktuell 8,5416) geteilt durch zehn; klettert Aktie auf 16 Euro, steigt Long auf etwa 0,74 Cent; Totalverlust bei Aktienkursen von 8,5416 Euro und weniger.
Emittentin (Ausfallprämie in Prozent)BNP (1,9 Prozent, erhöhtes Risiko)Citigroup (1,9 Prozent, erhöhtes Risiko)
ISINDE000BP1BEZ4DE000CT4CQU6
Chance/Risiko6/510/9

Insgesamt könnte Veolia von 30 Milliarden Euro Jahresumsatz auf bis zu 25 Milliarden schrumpfen. Gleichzeitig sollen die Schulden von 15 Milliarden Euro abgebaut werden, und Veolia soll nach einmaligen Abschreibungen im vergangenen Jahr wieder höhere Renditen hereinholen. Dass Veolia mächtige Großaktionäre im Rücken hat (Staatsbank CDC,  Energiekonzern EDF) dürfte beim Sanierungskurs helfen. Veolia-Aktien sind ein interessanter Wende-Kandidat. Die heftigen Schwankungen und die hohe Dividende machen das Papier zu einem geeigneten Basiswert für Zertifikate.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%