Zertifikattipps: Commerzbank: Wilde Ausschläge für günstigen Einstieg

Zertifikattipps: Commerzbank: Wilde Ausschläge für günstigen Einstieg

Die Commerzbank-Aktie bleibt eine Spekulation. Wer die toppen will, kann mit Longzertifikaten seinen Einsatz vervielfachen – wenn der Zock aufgeht.

Bild vergrößern

Commerzbank-Zertifikate: Discounts sind derzeit billig.

Die Commerzbank ist die heißeste Aktie im Dax. Gelingt es der gelben Bank, ihr Kernkapital auf die geforderten neun Prozent der Risiko-Aktiva zu hieven, und schafft sie gleichzeitig auch im operativen Geschäft das Comeback, kann die Aktie auf weit über zwei Euro klettern. Der jüngste Anstieg des Stimmungsindex ifo signalisiert, dass sich zumindest das wirtschaftliche Umfeld stabilisieren dürfte. Dass die Bank bei ihrer Suche nach Kapital in einigen Fällen die Gefahr von Ausfallrisiken etwas geringer ansetzt, ist zwar formal korrekt, zeigt aber, wie knapp die Rechnung letztlich ausfallen kann. Sollte die Erholung der Commerzbank schiefgehen und muss abermals der Staat einspringen, wird die Aktie abstürzen. Schon die Commerzbank-Aktie selbst ist eine Spekulation. Wer die toppen will, kann mit Longzertifikaten seinen Einsatz vervielfachen – wenn der Zock aufgeht. Eine vertretbare Mischung aus Chance und Risiko bieten Papiere mit Basis um 1,30 Euro.

Wetten auf die Wiederkehr: Zertifikate für einen weiteren Kursanstieg der Commerzbank-Aktie (aktuell 1,90 Euro)
Discount für AnlegerHebelpapier für Spekulanten
Kurs/Stoppkurs (Euro)1,22/0,980,68/0,45
Funktionwirft bis zu 23 Prozent ab, wenn Aktie bei Laufzeitende (21.12.2012) mindestens bei 1,50 Euro notiert; Aktienkurse unter 1,50 Euro verringern den Maximalgewinn; Verluste entstehen bei Aktienkursen unter 1,22 Euro (36 Prozent Puffer)steigt und fällt etwa dreimal so stark wie der Aktienkurs; Laufzeit unbegrenzt, solange Aktie den Basispreis (gleich Totalverlustschwelle, aktuell 1,3004 Euro) nicht berührt oder unterschreitet
Emittentin (Ausfallprämie in)UBS (1,6 Prozent, mittlerer Wert)Deutsche Bank (1,6 Prozent, mittlerer Wert)
ISINDE000UU9KBJ8DE000DE88685
Chance/Risiko7/610/9
Anzeige

Es klingt paradox, aber gerade weil die Commerzbank-Aktie so heftig schwankt, können sich strategische Anleger Extragewinne holen. Das Vehikel dafür sind Discountzertifikate. Diese Papiere machen den Kauf einer Aktie günstiger, begrenzen aber den Maximalgewinn. Ein Discount ist ein Kunstprodukt aus dem Kurs der Aktie, von dem der Erlös einer verkauften Option abgezogen wird. Da hektische Schwankungen Optionen teuer machen (der Erlös aus dem rechnerischen Verkauf also groß ist), fällt der Abschlag vom Aktienkurs erheblich aus. Das heißt: Discounts sind derzeit billig. Kommt die Erholung der Commerzbank voran, klingen die Schwankungen ab. Unabhängig von der Grundrichtung der Aktie, verlieren Optionen dann an Wert – und Discounts legen entsprechend zu.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%