Börsenfusion: Xetra oder NYSE: Ein Handelssystem für alle

Börsenfusion: Xetra oder NYSE: Ein Handelssystem für alle

Bild vergrößern

Händler an der New Yorker Börse

von Andreas Toller

Fusionen sollen Synergien schaffen. Die geplante Super-Börse könnte den Frankfurter Händlern deshalb auch ein neues elektronisches Handelssystem bescheren. Das muss aber kein Nachteil sein.

Börsenbetreiber sind immer auch IT-Dienstleister. Schließlich sind die maßgeblichen Handelsplattformen heutzutage elektronisch und die Börsenbetreiber bieten ihren die Software und technische Betreuung für die schnellen Geschäfte mit Wertpapieren auf dem Kassamarkt, also dem Markt für Börsengeschäfte, die sofort abwickelt werden und somit nicht dem Terminmarkt zurechnet werden.

Xetra heißt die seit 1997 in Betrieb befindliche elektronische Handelsplattform der Börse in Frankfurt. Als Börsenbetreiber hat die Deutsche Börse AG das System entwickelt, gewartet, gepflegt und nicht zuletzt an Banken und andere Börsen verkauft. 250 Banken in 19 Ländern nutzen die Xetra-Plattform für ihre Geschäfte ebenso wie die regionalen Börsen in Deutschland, etwa Stuttgart und Berlin. Auch im Ausland fand Xetra Abnehmer: Die Handelsplätze in Dublin, Sofia, Wien, Budapest und Prag nutzen die Technologie der Frankfurter, in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana soll noch in diesem Jahr Xetra eingeführt werden.

Anzeige

Xetra vor dem Aus?

Die geplante Fusion der Deutschen Börse mit der New Yorker Börse – oder genauer gesagt mit deren Betreiber NYSE Euronext – könnte nun das jähe Ende von Xetra bedeuten, spekuliert die Financial Times Deutschland. Aus einer Präsentation beider Börsen gehe hervor, dass der Aktienhandel mit europäischen Werten künftig nur noch über ein einheitliches Orderbuch laufen soll. Beide Börsen hatten zudem mitgeteilt, dass der Aktienhandel künftig aus New York gesteuert werde. Heute machte die Deutsche Börse deutlich, dass der mit dem vollelektronischen Handelssystem Xetra laufende Kassamarkt weiter in Frankfurt betrieben wird. Offen sei lediglich, mit welchem System.

Für den konzernweiten Einsatz des Handelssystems NYSE Euronext gibt es gute Gründe. Schließlich betreibt die NYSE bereits ihre Handelsplätze in Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon mit dem eigenen System. Außerdem ist der Aktienhandel in New York um einiges umfangreicher als in Frankfurt: An der NYSE sind fast fünfmal mehr Unternehmen notiert, das Handelsvolumen ist in New York mit 19,8 Milliarden Dollar zwölf mal größer als in Frankfurt. Gemessen daran ist die Nyse mit deutlichen Abstand Marktführer unter den Börsen weltweit.

Kunden im Blick

Andererseits soll die Deutsche Börse 60 Prozent des fusionierten Konzerns halten, die Amerikaner erhalten eine Anteil von 40 Prozent. Die Frankfurter übertrumpfen die NYSE nämlich in punkto Nettoumsatz und -gewinn: 2,5 Milliarden Dollar Umsatz bei der NYSE stehen 2,9 Milliarden Dollar beim Frankfurter Fusionspartner gegenüber. In New York lag der Nettogewinn im Jahr 2010 bei 548 Millionen Dollar, die Deutsche Börse erreicht hingegen 861 Millionen Dollar. Dementsprechend höher ist der Frankfurter Konzern an der Börse bewertet: Die Marktkapitalisierung erreicht 16 Milliarden Dollar (Stand: 15. Februar 2011) gegenüber gut zehn Milliarden Dollar bei der NYSE.

Aber den Kunden der beiden Börsen dürfte das Zahlenwerk relativ egal sein, denn für sie zählt vor allem die Güte und der Preis der angebotenen Dienstleistung. In diesem Punkt ist das Kundenportfolio der New Yorker Börse gewichtiger, zumal nicht nur deutlich mehr Aktien in New York handelbar sind, sondern auch die wichtigsten und größten Investmentbanken der Welt in Manhattan präsent sind. Was wiederum für eine Einführung des Handelssystems der New Yorker Börse auch in Frankfurt spricht.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%