Corporate Governance: Böcking: "Festvergütung für Aufsichtsräte"

Corporate Governance: Böcking: "Festvergütung für Aufsichtsräte"

Die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen sollten zukünftig nach einer Festvergütung und nach dem Arbeitseinsatz bezahlt werden – und nicht mehr wie in den meisten Unternehmen üblich über variable Anteile am Unternehmensgewinn beteiligt sein. Diese Ansicht vertritt Hans-Joachim Böcking, Professor für Betriebwirtschaftslehre an der Goethe-Universität Frankfurt und Experte für gute Unternehmensführung (Corporate Governance).

Zwar sei „bei der Mehrzahl der Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen die Vergütung der einfachen Mitglieder nach wie vor zu gering“, so Böcking im Interview mit der WirtschaftsWoche. Einer Exklusiv-Studie zufolge, die die Goethe-Universität für das Düsseldorfer Magazin angefertigt hat, erhalten einfache Aufsichtsratsmitglieder im Durchschnitt rund 91.000 Euro im Jahr für ihre Tätigkeit.

Allerdings kommen einige Aufsichtsräte über Mehrfachmandate auf Einkünfte von mehr als einer Million Euro jährlich. So für das Jahr 2007 etwa Gerhard Cromme, der bei ThyssenKrupp und Siemens Aufsichtsratschef ist und zudem die Allianz kontrolliert oder Ulrich Hartmann und Clemens Börsig mit gleich vier und fünf Mandaten unter anderem jeweils bei der Deutschen Bank und der Lufthansa.

Anzeige

In diesem Zusammenhang problematisch findet Böcking, der von 2000 bis 2001 Sachverständiger für die Regierungskommission „Corporate Governance“ war, „die Frage nach der zur Verfügung stehenden Zeit, die Aufsichtsräte aufwenden müssen, um ihre Überwachungsaufgabe erfüllen zu können“. Laut Böcking sollte ein Aufsichtsratsvorsitzender eines Dax-30-Unternehmens „schon 80 bis 100 Arbeitstage einplanen“.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%