Crazy America: "Dating A Banker Girls" - mit Stil und Klasse

Crazy America: "Dating A Banker Girls" - mit Stil und Klasse

Vor nicht allzu langer Zeit wurden junge New Yorkerinnen, die sich einen Investmentbanker oder Hedgefonds-Manager geangelt hatten, von ihren Konkurrentinnen noch heftig beneidet. Jetzt bemitleiden sie sich gegenseitig in einem Selbsthilfe-Blog. Die Finanzkrise stellt auch die Dating-Szene und klassische New Yorker Balzrituale auf den Kopf.

Das ist bitter. Diese ganz Krise an der Wall Street habe den Termin, an dem sie mit einer Botox-Behandlung werde anfangen müssen, wahrscheinlich um mindestens zwei Jahre nach vorne verschoben, beklagt sich eine der Bloggerinnen auf der Website „Dating A Banker Anonymus“ – ein Daba-Girl.

Es habe bereits im vergangenen Sommer angefangen: Einladungen in die Hamptons, dem bevorzugten Erholungsreservat der Reichen und Schönen auf Long Island, seien nicht mehr ausgesprochen worden, Pläne für exklusive Wochenendtrips wurden kurzfristig abgesagt, Karten für die Opening Night des New York Ballet nicht mehr verschenkt. Und dann sei der Horror aller Horrors passiert: Ihr FBF – ihr Financial Guy Boyfriend, ein  Investmentbanker, einst eine Trophäe – verlor seinen Job, so wie rund 40 000 andere Banker in diesem Jahr allein in New York. „Das stuft ihn technisch auf einen BF, einen einfachen Boyfriend herab,“ konstatiert das Daba-Girl deprimiert und ernüchtert.

Anzeige

Ihr glamouröses Leben sei vorüber, jammert sie. Kochen daheim statt Auswärts-Essen-Gehen im Nobelrestaurant Megu sei jetzt angesagt, was „alles andere als so sexy ist wie die Küchenszene mit Mickey Rourke und Kim Basinger in Neuneinhalb Wochen“.  Sie langweile sich und habe ihm nur noch nicht den Laufpass gegeben, weil sie ihren Status auf ihrer Facebook-Seite nicht von „in einer Beziehung“ ändern wolle.   

Anhängsel eines Sugar-Daddys

Ein anderes Daba-Girl – Courtney, 24 Jahre alt – berichtet wehmütig über ihr einstiges Leben als Maitresse eines reichen Bankers, der sie oft auf Geschäftsreisen mitgenommen und mit Geschenken überschüttet habe. Manche junge Frau ist auf diese Weise als Anhängsel eines Sugar-Daddys sogar bis zum Weltwirtschaftsforum nach Davos gekommen. Doch dann, klagt Courtney, sei die Hypothekenschmelze und Lehman passiert und alles ist auf einmal anders. Plötzlich habe ihr Lover keine Zeit mehr gehabt. Seine Frau kümmerte sich nun um die Finanzen und da wäre es aufgefallen, wenn er größere Ausgaben gehabt hätte. Schluss war es mit dem gemeinsamen Lotterleben, dass sie sehr genossen habe und das ihr die Gelegenheit gegeben hätte, nach dem richtigen Mr. Right zu suchen. Als sie sich bei ihrem verheirateten Lover über Vernachlässigung beschwerte, fauchte er sie am Telefon genervt an, sie solle endlich erwachsen werden, er habe gerade 20 Leute rauswerfen müssen.

Zwei von der „Bankerkrise“ betroffene Freundinnen, die sich mit ihren „Beziehungen“ selbst als unschuldige Opfer der Kernschmelze an den Finanzmärkten sehen, haben den Daba-Blog gestartet. Als sicheren Platz, auf dem sich junge Frauen die tränenreichen Geschichten über den Abschied vom Luxusleben mit anderen Leidensgenossinnen teilen können – ungestört von der Beobachtung und den Schmähungen durch Feministinnen. Vor der Rezession wären Daba-Girls für ihren Stil und ihre Klasse gefeiert worden, schreiben die Initiatorinnen Megan und Laney, jetzt sei man in Ungnade gefallen, „wie die Künstler unter einem kommunistischen Regime“. Wie ungerecht. Ob das weh tut?

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%