Das kleine 1x1 der Finanzkrise: Der Staat nimmt Steuerschulden auf - Wie sicher sind Bundesanleihen in Zeiten der Finanzkrise?

Das kleine 1x1 der Finanzkrise: Der Staat nimmt Steuerschulden auf - Wie sicher sind Bundesanleihen in Zeiten der Finanzkrise?

Bild vergrößern

WirtschaftsWoche-Redakteur Thorsten Firlus

Irgendwann muss man ja mal anhalten: 1 515 528 605 132 Euro betrugen die Steuerschulden laut Bund der Steuerzahler um 14:21 Uhr am 21. November 2008. Das sind in Worten etwas über anderthalb Billionen. Etwas über meint hier: 15 Milliarden.

Wenn der Staat Geld braucht, dann kann er die Steuern erhöhen, Eigentum verkaufen oder Geld leihen.

Unter anderem bei seinen Bürgern. Das nennt sich dann Bundesanleihe und gilt als sicherste Geldanlage Deutschlands, gar Europas und manche meinen der Welt.

Anzeige

Die Annahme ist, dass die Bundesrepublik auf jeden Fall ihre Schulden inklusive Zinsen zurückzahlen wird. Für eine vergleichsweise geringe Verzinsung bekommt der Anleger dafür eine Menge Sicherheit.

Er muss schon glauben, die Bundesrepublik geht bankrott, damit er nervös wird.

Was bedeutet es nun für Bundesanleihen, wenn die Bundesregierung nun beschließt, die Neuverschuldung um etwa acht Milliarden Euro höher anzusetzen als geplant?

Die Summe von oben wird dazu gerechnet und der Staat hat also noch mal acht Milliarden Euro mehr zurückzuzahlen.

An den Dimensionen wird schon deutlich: Die machen den Braten auch nicht mehr fett. Bundesanleihen sind und bleiben nach der Bekanntgabe der neuen Schulden so sicher´wie zuvor – oder eben so unsicher wie zuvor, wenn man davon überzeugt ist, dass der Staat eigentlich bankrott ist.

Bleiben also Bundesanleihen eine sichere Anlage? Für Menschen, die dieser Tage nach einem sicheren Ort für ihr Geld suchen und mit einem kleineren Gewinn klarkommen: Ja.

Dieser Text brauchte acht Minuten zum schreiben, es ist 14:30 Uhr und die Staatschulden liegen 1 515 528 874 364. Das sind 269 232 Euro mehr als am Anfang des Textes. Die Geschwindigkeit des Schuldenaufbaus liegt bei 474 Euro pro Sekunde.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%