Emissionszertifikate: CO2 wird richtig teuer

Emissionszertifikate: CO2 wird richtig teuer

Bild vergrößern

Um einen reibungslosen Ausstieg aus der Atomenergie zu gewährleisten müssen die Kohlekraftwerke mehr Strom produzieren. Dabei entsteht unweigerlich mehr CO2.

von Martin Gerth

Ohne Atomstrom muss die Industrie mehr für den Kohlendioxidausstoß bezahlen. Wie sich die Energiewende auf den Handel mit Emissionszertifikaten auswirkt.

Die Börse bestraft sofort: Als am 30. Mai klar war, dass die abgeschalteten Atommeiler nicht mehr ans Netz gehen, sackte der Kurs der E.On-Aktie ab – 15 Prozent weniger als zu Monatsbeginn. Weil E.On künftig mehr Strom aus Kohle und Gas erzeugt, benötigt der Düsseldorfer Energiekonzern mehr CO2-Emissionsrechte.

Zusätzliche Zitate kaufen

Im europaweiten Handel mit Emissionsrechten für Kohlendioxid erhält jeder EU-Staat ein vorher festgelegtes Kontingent. Die nationalen Regierungen verteilen dieses Kontingent größtenteils kostenlos an Energiekonzerne und die Industrie. Unternehmen, die mehr CO2 erzeugen, als sie an Emissionsrechten besitzen, müssen sich zusätzliche Zertifikate beschaffen. Entweder kaufen sie diese direkt bei Unternehmen oder über eine Klimabörse, zum Beispiel die European Energy Exchange (EEX) in Leipzig. An der EEX decken sich Unternehmen sowohl für kommende Jahre (Terminmarkt) als auch kurzfristig (Spotmarkt) ein.

Anzeige

Derzeit läuft die von 2008 bis 2012 befristete Handelsperiode. Ungenutzte Emissionsrechte können die Unternehmen auf die Handelsperiode 2013 bis 2020 übertragen. Im deutschen CO2-Kontingent für die laufende und die kommende Handelsperiode sind die zusätzlichen Kohlendioxidemissionen wegen des 2001 von der rot-grünen Bundesregierung beschlossenen Atomausstiegs bereits eingerechnet. Sowohl nach dem alten Ausstiegsplan von Rot-Grün als auch dem neuen von Schwarz-Gelb wäre das letzte AKW 2022 vom Netz.

Nur ein schnellerer Ausstieg, also vor 2022, würde die Preise für Emissionsrechte dauerhaft nach oben treiben. Es kann allerdings auch anders laufen: Als Schwarz-Gelb die Laufzeiten der Atommeiler im vergangenen Jahr verlängerte, sank am Terminmarkt der Preis pro Tonne Kohlendioxid für das Jahr 2012 von 16,50 Euro auf 14,60 Euro je Tonne CO2 am Jahresende.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%