Europäische Zentralbank: Symbolträchtige Grundsteinlegung für die neue EZB

Europäische Zentralbank: Symbolträchtige Grundsteinlegung für die neue EZB

Bild vergrößern

Modell des EZB-Neubaus: Symbol für Wirtschaftlichkeit und Transparenz

von Elke Pickartz

Bedeutungsschwerer hätte der Zeitpunkt kaum sein können: Mitten in ihrer tiefsten Krise setzt die Europäische Zentralbank (EZB) auf Neubeginn. Gestern Abend legte sie den Grundstein für ihr neues Gebäude an der alten Großmarkthalle im Osten Frankfurts. Bis Ende 2013 soll das 500 Millionen Euro teure Gebäude der Wiener Architekten Coop Himmelb(l)au stehen.

Es goss in Strömen, der Himmel war verhangen. Als EZB-Chef Jean-Claude Trichet gestern Abend unter dem weißen Festzelt ans Mikrofon trat, prasselte es so laut von oben herab, dass man ihn nur mit Mühe verstehen konnte. Dennoch schien der Franzose gut gelaunt: endlich einmal nicht über die aktuelle Euro-Krise, sondern über Zukünftiges sprechen. Doch in diesen Tagen ist alles eng verknüpft – die Krise, der Neubau, die neue EZB. Niemand weiß, wie die Europäische Währungsunion in Zukunft aussehen wird und mit ihr die Gestalt ihrer Zentralbank.

Integrität, Exzellenz und Transparenz

Funktional müsse der Neubau der EZB sein, sagte Trichet, denn er solle wirksam an der Spitze des europäischen Währungsteams stehen. Flexibel solle er sein, um die Kommunikation zwischen den nationalen Notenbanken zu fördern. Und er spiegele all das wieder, was die EZB darstelle: Integrität, Exzellenz, Wirtschaftlichkeit und Transparenz. In der Tat, das wünschen wir, die 330 Millionen Bürger im Euroraum, dem „Neubau EZB“. Und eines - Trichet hat es wohl vergessen zu erwähnen - wünschen wir ihm besonders: hohe Standfestigkeit.

Anzeige

Symbolträchtige Abwesenheit

Nachdem alle Festreden gehalten waren, gab Trichet ein Bündel Euroscheine in den Grundstein. Dazugelegt wurden auch die Baupläne, Tageszeitungen aus den 27 EU-Mitgliedstaaten und je ein Satz Münzen aus den 16 Euro-Ländern. Das soll dem Neubau Glück bringen. Dann wurde der Stein in der Baugraube versenkt.

Fast alle Notenbankchefs des Euroraums waren bei dem Ereignis zugegen. Nur wenige fehlten, einer von ihnen war Bundesbankchef Axel Weber. Weber, der neue Oppositionsführer im EZB-Rat, der sich als einziger offen gegen die Staatsanleihen-Käufe der Zentralbank ausgesprochen hatte, weilte gestern in Berlin. Der Abend der Grundsteinlegung der neuen EZB entbehrte nicht der Symbolik.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%