Finanzkrise: Islands Bankenchaos erreicht Deutschland

Finanzkrise: Islands Bankenchaos erreicht Deutschland

Bild vergrößern

Islands größte Bank Kaupthing gehört jetzt auch dem Staat

Island beerdigt den Kapitalismus. Die Inselrepublik hat heute auch die letzte private Großbank verstaatlicht. Damit steht jetzt auch Marktführer Kaupthing unter direkter Kontrolle der Regierung. Das gesamte Wirtschaftsmodell der Insel steht jetzt vor dem Aus. Das spüren auch deutsche Anleger: Sie können seit heute Vormittag nicht mehr auf ihre Einlagen bei Kaupthing zugreifen.

Die Suche nach den Ursachen für Europas derzeit wohl spektakulärstes Finanzchaos beginnt mit großen Fragezeichen.

Denn es ereignet sich an einem Ort, den kaum ein internationaler Wirtschafts- und Finanzexperte bisher so richtig auf dem Radar hatte. Reykjavik. Nordatlantikwellen klatschen an das Hafenufer, zweistockige Bürgerhäuser säumen die Straßen, allein einige Glaskästen, die die zahlreichen Bankhäuser der Insel beherbergen, stechen aus dem Idyll heraus. 117.000 Einwohner, eine Finanzmetropole so groß wie Siegen.

Anzeige

Dementsprechend ratlos sind internationale Finanzexperten. „Island? Hatten wir bisher nicht auf dem Schirm“, heißt es bei den meisten Forschungs- und Finanzinstituten.

Das ändert sich jetzt. Denn nirgendwo sonst in Europa hat die Finanzkrise bisher das Wirtschaftssystem eines ganzen Landes so umgekrempelt. Innerhalb von drei Tagen hat die isländische Regierung, die sich noch vor wenigen Wochen ihres florierenden Bankensektors rühmte und deren Banken die Privatkundenmärkte in ganz Europa aufmischten, alle großen Finanzinstitute verstaatlicht. Heute morgen wanderte auch die größte Bank der Insel, die Kaupthing, unter die Fittiche der Regierung von Ministerpräsident Geir Haarde.

Seit Wochenbeginn waren angesichts der internationalen Finanzkrise schon das zweitgrößte Geldinstitut Landsbanki sowie die drittgrößte Bank Glitnir verstaatlicht worden. Die isländische Regierung hatte die Möglichkeit zur Zwangsverstaatlichung mit einem Eilgesetz geschaffen, um den kompletten Zusammenbruch des Finanzsystems zu verhindern. Sie will möglichst schnell Auslandsaktivitäten der bedrohten Banken verkaufen. Kaupthing hatte auch in Deutschland Kunden mit Hochzinskonten angelockt.

Wie geht es weiter mit dem Geschäft von Kaupthing in Deutschland?

Und das wird jetzt zum Problem. "Sehr geehrte Kaupthing Edge Kunden, die Kaupthing Bank wurde heute unter die Aufsicht der isländischen Bankenaufsicht gestellt. Derzeit ist der Zugriff auf die Online-Konten nicht möglich", werden deutsche Kunden seit heute Vormittag auf der Internetseite der Deutschland-Vertretung von Kaupthing begrüßt.

Wie viele Kunden in Deutschland betroffen sind, dazu will sich die deutscher Kaupthing-Niederlassung nicht äußern. Klar ist, dass die Isländer seit ihrem Markteintritt vor einigen Monaten mit Tagesgeldangeboten bis zu 5,65 Prozent und 6,1 Prozent für Festgeld zahlreiche Privatanleger gelockt haben. Wie viel sie insgesamt eingelegt haben bleibt zunächst das Geheimnis der Isländer.

Experten raten deutschen Anlegern zunächst zur Ruhe. "Wenn die Zentralbank die Kontrolle übernommen hat, können deutsche Kunden sich nur noch an die isländische Zentralbank selbst wenden", sagt ein Sprecher des deutschen Bankenverbands. Der Verband, der auch den deutschen Einlagensicherungsfonds verwaltet, hat mit den Isländern nichts zu tun. Kaupthing gehört keinem deutschen Bankenverband an.

Damit sind die Einlagen dort nicht über den Einlagensicherungsfonds des deutschen Bankenverbandes abgedeckt .

Stattdessen sind die Guthaben der Kunden über ein isländisches Gesetz abgesichert – allerdings nur bis zu einer Höhe von etwa 20.000 Euro. Die müssten im Fall einer Total-Pleite auch von deutschen Kunden in Island geltend gemacht werden.

Deutsche Verbraucherschützer bezweifeln aber mittlerweile schon, dass das gelingt. Hintergrund: Der isländische Staatshaushalt ist so gering, dass eine Garantie für alle Spareinlagen auf der Insel nicht zu halten ist.

Ein Vertreter der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg sagte der "tageszeitung":  "Die isländische Staatsgarantie können Sie in die Pfeife rauchen." Die Regierungen der Niederlande und Großbritannien gehen deswegen schon mit scharfen Attacken gegen die Isländer vor.

Die Einflussmöglichkeiten sind allerdings gering.  Die Kaupthing benötigt keine Erlaubnis der deutschen Bankenaufsicht Bafin, da sie bereits in einem Land, das dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) angeschlossen ist, eine Lizenz hat. Damit ist es der Bank möglich, in anderen EWR-Staaten Geschäfte zu betreiben. Nach diesem Prinzip haben in den vergangenen Jahren zahlreiche isländische Banken die Konkurrenz auf dem europäischen Festland attackiert – lange Zeit erfolgreich.

Die einstige Fischfangnation mauserte sich zu einem Hafen für alle Finanzjongleure mit Vorliebe für ein gewisses Risiko. „Die haben in großem Umfang Carry-Trades gefahren“, sagt Carsten-Patrick Meyer vom Kieler Institut für Weltwirtschaft.

Bei diesen Geschäften nimmt der Investor – in dem Fall eine isländische Bank - in einer Währung mit vergleichsweise niedrigen Zinsen einen Kredit auf. Das so aufgenommene Geld investiert er gleichzeitig in einer Währung mit vergleichsweise hohen Zinsen – eine riskante Geschichte. Die viele isländische Institute aber in den vergangenen Jahren reich gemacht hat.

Der ehemalige Ministerpräsident David Oddsson rühmte, das Land seit Anfang der Neunzigerjahre von den "Fesseln" eines sozialdemokratischen Gesellschaftsmodells "befreit" und ganz den Kräften des Markts überlassen zu haben. Großbanken und andere Staatsbetriebe wurden privatisiert, die Unternehmenssteuern von 50 auf 18 Prozent gesenkt. Binnen acht Jahren wurde mit 36 Prozent das weltweit viertstärkste Wirtschaftswachstum erzielt. Die Börse glänzte mit den höchsten Kurssteigerungen weltweit.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%