Finanzkrise: "Wenn es um Finanzen geht, schaltet ihr den Kopf nicht ein"

Finanzkrise: "Wenn es um Finanzen geht, schaltet ihr den Kopf nicht ein"

Bild vergrößern

Hörhan 1

von Thorsten Firlus

Investmentbanker Gerald Hörhan meint, die Mittelschicht sei schuld an der Finanzkrise und zu dumm und faul, um reich zu werden. Wie bitte?

WirtschaftsWoche: Herr Hörhan, die Banken haben uns mit der Finanzkrise mächtig Ärger eingebrockt. Jetzt schreiben Sie ein Buch mit dem Titel „Investment Punk“ und beschimpfen Leute wie mich: Wir würden Unsinn nicht als Unsinn erkennen, wenn ihn nur alle machen. Was haben Sie gegen uns Mittelschichtler?

Gerald Hörhan: Nichts. Aber ihr lauft halt wie die Schafe ins Feuer. Wenn ihr clever wäret, würdet ihr gegen die ökonomischen Grundsätze rebellieren, die euch von der Wiege bis zur Bahre von Medien und Finanzberatern eingetrichtert werden.

Anzeige

Geben Sie es zu: Sie fühlen sich gekränkt, weil Investmentbanker im Zuge der Finanzkrise als „arrogante Arschlöcher“ bezeichnet wurden.

Wenn Sie aufrütteln wollen, müssen Sie provozieren. Aber der Student, der das zu mir sagte, was Sie zitieren, lag falsch.

Kommen Sie, Sie lassen den Leser wissen, dass Sie einen Aston Martin DB9 fahren, gern auf zügellosen Partys zu Gast sind und einen Steinbutt den Fischstäbchen vorziehen – mit 34 Jahren. Und da wundert es Sie, wenn ein Student so etwas sagt?

In den Medien werden Investmentbanker zurzeit als Feinde gesehen. Ihr meckert über uns als dekadente Dandys mit loser Hand fürs große Geld. Das ist eine Haltung armseliger Verlierer.

Danke für das Kompliment. Erst reichlich Geld versenken und dann Boni kassieren – darin besteht also die Kunst.

Es ist sicher nicht alles richtig gewesen, was da passiert ist. Aber die Investmentbanker haben die Finanzkrise nicht verursacht.

Ah, wunderbar. An der sind wir also schuld?

Genau. Ihr von der Mittelschicht. Im speziellen die aus den USA. Die haben dauerhaft mehr ausgegeben als eingenommen. Das kann nicht funktionieren, das müsstet sogar ihr begreifen.

Haben wir in Deutschland ja. Hier gab es aber solche Auswüchse im Immobilienmarkt gar nicht. Dennoch hängen wir mit am Fliegenfänger. Und Ihr Buch erscheint nun mal hier. Und nicht in den USA.

Auch in Deutschland ist der Trend zur Verschuldung erkennbar. Angebote für Konsumkredite mit wenig bis gar keinen Zinsen, die müssten Ihnen doch auch schon mal aufgefallen sein. Dieselben Muster wie in den USA lebt ihr hier doch auch schon in großem Stil.

Sorry, die Angebote für billige Kredite machen doch die Banken.

Trotzdem ist  euer mangelndes ökonomisches Verständnis schuld. Ihr macht einen Führerschein, um Auto zu fahren. Ihr lernt in der Schule Latein. Aber wenn es um Finanzen geht, da schaltet ihr den Kopf gar nicht erst ein. Das lernt ihr in der Schule nicht. Ihr müsst aber wirtschaftliches Verständnis haben, wenn ihr investieren wollt.

Gut, aber wenn Sie krank sind, gehen Sie zum Arzt und machen kein Medizin-studium. Warum soll ich den Banken nicht trauen?

Wenn man gesund bleiben will, dann muss man was dafür tun. Wenn ihr kapieren würdet, dass das auch für gesunde Finanzen gilt, wäret ihr nicht dort, wo ihr heute seid. Ihr könnt nur euch selber vertrauen, denn das System hält euch Finanzprodukte hin, die deren Verkäufer selber nicht verstehen. Wenn ihr reich werden wollt, müsst ihr euch damit ernsthaft beschäftigen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%