Geldanlage: Deutschlands Dividendenkönige

Geldanlage: Deutschlands Dividendenkönige

Bild vergrößern

Zum Themendienst-Bericht "Geld/Börsen/Steuern/Altersvorsorge/Ratgeber/KORR/" von Thorsten Wiese vom 9. Oktober: Vermögen für das Alter aufbauen: Vor allem für junge Leute lohnt es sich angesichts der kommenden Abgeltungssteuer, noch in diesem Jahr in Aktienfonds zu investieren.(Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei. Quellenhinweis: "Jens Schierenbeck/dpa/tmn")

von Henryk Hielscher

Mehr als 30 Milliarden Euro haben die 300 wichtigsten deutschen Aktiengesellschaften in diesem Jahr an ihre Anteilseigner ausgeschüttet. Profitiert haben nicht nur Kleinanleger, sondern vor allem die deutsche Aktienprominenz.

Mit rund 31 Milliarden Euro Dividende beglücken die 334 wichtigsten deutschen Aktiengesellschaften in diesem Jahr ihre Aktionäre, fast ein Drittel mehr als 2010. Das haben die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und das Deutsche Institut für Portfolio-Strategien jüngst ausgerechnet.

Vom diesjährigen Dividendensegen profitieren indes nicht nur Kleinanleger, sondern auch die deutsche Aktienprominenz. Meist sind es die Unternehmensgründer oder Erben, die noch immer einen erheblichen Anteil an den Unternehmen halten und entsprechende Summen vereinnahmen.

Anzeige

Die Aktienprominenz profitiert

Von Sonnenkönig Frank Asbeck über Mietwagenpionier Erich Sixt bis zu Brillenveteran Günther Fielmann erstreckt sich der Reigen der deutschen Dividendenfürsten, die in diesem Jahr schätzungsweise jeweils mehr als fünf Millionen Euro überwiesen bekamen oder bei denen eine entsprechende Zahlung noch ansteht. Ex-AWD-Chef Carsten Maschmeyer ist ebenso darunter, wie der Handelsclan Otto, die Tchibo-Familie, Verlegerwitwe Friede Springer, Modeunternehmer Gerry Weber oder Dynastien wie die Henkels und Haniels. An der Spitze der WiWo.de-Rangliste, so viel sei verraten, tummelt sich indes ein Trio der besonderen Art. Stolze 365 Millionen Euro dürfte ihm zugeflossen sein.

Am meisten verdient Wolfgang Schäuble

Noch mehr Geld kassiert nur Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Der Staat ist nicht nur Großaktionär ausschüttungsfreudiger Dax-Mitglieder wie der Deutschen Post und der Deutschen Telekom. Privatpersonen müssen zudem Abgeltungssteuer auf ihre Dividendeneinnahmen zahlen. Alle Angaben zu Deutschlands Dividenmillionären verstehen sich daher als Schätzungen auf Bruttobasis, wobei in Einzelfällen Verzerrungen möglich sind, sofern Stimmrechte über Derivate und Optionsscheine ausgeübt werden. Ausländische Aktienengagements sowie Beteiligungen unterhalb der Meldeschwellen blieben in der Regel unberücksichtigt.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%