Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Bild vergrößern

Schichtwechsel. Dekordruckanlagen von Surteco.

von Anton Riedl, Frank Doll und Heike Schwerdtfeger

Die Aussichten für die Möbelindustrie in 2015 sind rosig und für die Bank of America wird ein zuverlässiges Jahr 2015 vorausgesagt. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

Aktientipp: Surteco - Aktienkurs durch Zukäufe aufgemöbelt

Um 2,5 Prozent ist die Möbelindustrie in Deutschland im vergangenen Jahr gewachsen. Das ist deutlich mehr, als es nach dem verhaltenen ersten Halbjahr aussah, als der starke Euro das internationale Geschäft überschattete. Doch nachdem die Nachfrage in Großbritannien und Spanien angesprungen ist und die Branche in Nordamerika mithilfe des starken Dollar sogar ein zweistelliges Plus einfuhr, haben sich die Aussichten für 2015 aufgehellt. Womöglich schafft die Möbelindustrie nun sogar mehr als die bisher erwarteten ein bis zwei Prozent Wachstum. Hierzulande dürfte vor allem der robuste Immobilienmarkt mit rund fünf Prozent mehr neu errichteten Wohnungen und Häusern für steigende Nachfrage bei Neueinrichtungen sorgen.

Zugute kommt der Aufschwung bei den Wohnungen dem Möbelzulieferer Surteco. Das Familienunternehmen aus dem schwäbischen Buttenwiesen-Pfaffenhofen ist ein weltweit führender Anbieter für Oberflächen, Beschichtungen, Kantenbänder und Sockelleisten für die Möbel- und Holzindustrie.

Anzeige

Dank der Übernahme des Beschichtungsspezialisten Süddekor vor gut einem Jahr kletterte der Umsatz 2014 um die Hälfte auf rund 620 Millionen Euro. Mit Süddekor ist Surteco nun auch im wachstumsstarken Geschäft mit Oberflächen auf Papierbasis führend. Die Integration von Süddekor kommt voran: In Nordamerika wird die Produktion von imprägnierten Folien zusammengelegt, in Deutschland der Dekordruck am Standort Buttenwiesen konzentriert. Ab 2015 sind erste Kostensenkungen in Sicht, für 2016 rechnet das Unternehmen mit deutlich steigenden Gewinnen. Wenn Surteco dann nur die Durchschnittsrendite der vergangenen zehn Jahre erwirtschaftet (5,2 Prozent Reingewinn vom Umsatz), wären das bei möglichen 640 Millionen Euro Geschäftsvolumen über 30 Millionen Euro Nettogewinn.

Bis dahin sind auch weitere Zukäufe möglich. Seit dem Börsenstart im Herbst 1999 ist Surteco, die aus dem alten Möbelbeschichter Bausch hervorging, vor allem durch Fusionen und Übernahmen gewachsen. Mit 50 Prozent Eigenkapitalanteil in der Bilanz ist Surteco im Branchenvergleich überdurchschnittlich gut finanziert.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%