Chartanalyse Gold: Kaufgelegenheiten für Goldanleger

Chartanalyse Gold: Kaufgelegenheiten für Goldanleger

Bild vergrößern

Fonds, die in Minenkonzerne investieren, können vorteilhafter sein, wenn das Risiko geringer sein soll

von Anton Riedl

Wer auf Gold setzt, sollte sich durch Rückschläge nicht beirren lassen. Das sind Kaufgelegenheiten, denn das positive Umfeld bleibt erhalten. Das zeigt auch der langfristige Goldpreis-Chart.

Um mehr als 100 Dollar fiel der Goldpreis in wenigen Stunden, weil Fed-Chef Ben Bernanke nun doch noch nicht mit der großen Geldspritze anrückt. Die den Goldpreis treibende Inflationsfurcht erhält damit einen Dämpfer. Dabei hat sich das positive Umfeld für Edelmetalle keineswegs verändert. Und charttechnisch sind Schockbewegungen im Goldpreis durchaus üblich – und meist Kaufgelegenheiten.

Chartanalyse zum Goldpreis

Chartanalyse zum Goldpreis: starker Markt, glänzende Aussichten. Für eine Großansicht bitte anklicken.

Wie Ende Dezember. Da touchierte der Goldpreis zunächst die Durchschnittslinie der vergangenen 200 Tage, dann tauchte er sogar unter die Unterstützungszone bei knapp 1600 Dollar (Punkt 1 in der Grafik, bitte anklicken). Doch schon bei der nächsten Trendlinie (2), die sich aus den Schwankungen von Herbst 2010 bis Frühjahr 2011 herleitet, drehte er wieder nach oben. Die Unterstützungszone 1550/1600 (3) ist damit zur Basis für den weiteren Anstieg der Goldnotierungen geworden.

Anzeige

Der Ausgangspunkt für die aktuelle Anstiegsphase war der Bruch des seit Herbst vergangenen Jahres laufenden Abwärtstrends (4), mit dem sich Gold aus einem großen Konsolidierungsdreieck nach oben löste. Das mittelfristige Ziel, das sich aus der Höhe des Dreiecks (5) ableiten lässt, liegt bei etwa 2150 Dollar (6). Diese Zielprojektion gilt, solange der Goldpreis bei seinen Schwankungen nicht unter die genannte Unterstützung bei 1550/1600 rutscht.

Weitere Links


Nachdem der erste Anlauf auf den Widerstand bei 1800 Dollar (7) gescheitert ist, sollte Gold nach einer kurzen Verschnaufpause einen zweiten Versuch starten. Mittelfristiges Ziel ist der große Widerstand am bisherigen Hoch um 1900 Dollar (8). Doch auch das dürfte nur eine Zwischenstation im längeren Aufwärtstrend zu neuen Hochs sein. Denn nachdem sich der Goldpreis gerade erst aus einer zehn Monate dauernden Konsolidierung befreit hat, ist der Anstieg nicht in ein paar Wochen schon wieder vorbei.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%