Crowdinvesting: Im Schwarm in die Pleite

Crowdinvesting: Im Schwarm in die Pleite

Bild vergrößern

Bei Crowdinvesting nehmen die Pleiten zu. Das Problem: Die Anleger haben kaum Rechte

Der Anfangszauber ist verflogen, die Pleiten bei massenhaft von Kleinanlegern finanzierten Startups häufen sich. Investoren merken jetzt, dass sie bei der Schwarmfinanzierung via Internet kaum Rechte haben.

"Lifeaction sprengt die Zukunft deiner Realität." Mit diesem Claim sammelte das Berliner Start-up vor zwei Jahren 100.000 Euro auf der Crowdinvesting-Plattform Seedmatch ein. Edgar Schreiner (Name von der Redaktion geändert) war einer von 159 Investoren, die den Spielentwicklern damals Geld überwiesen. Heute ist die Firma so gut wie pleite. So zumindest versteht Schreiner den Wortlaut einer E-Mail, die ihn am 10. Dezember erreichte: „Wir werden es ohne Ihre Mithilfe nicht schaffen. Unsere Liquidität reicht noch bis Anfang Februar ... Zur Überbrückung … benötigen wir 25.000 Euro. Da alle anderen Möglichkeiten der Finanzierung leider erfolglos waren, wenden wir uns an Sie mit einem weiteren Beteiligungsangebot.“

Im Chatroom von Lifeaction, der nur für Investoren geöffnet hat, schäumten viele vor Wut. Auch Schreiner machte dort seinem Ärger Luft. Die Gründer seien „überfordert“, so der 48-Jährige, der wissen will, warum er seinem schlechten Geld gutes hinterherwerfen soll.

Anzeige

Noch boomt das Geschäft von Seedmatch, Companisto und anderen. Etwa 20 Millionen Euro haben Anleger in den vergangenen drei Jahren über derartige Plattformen in mehr als 100 Start-ups gepumpt, den größten Teil davon in den vergangenen zwölf Monaten. Die neuen Portale locken Anleger wie Schreiner mit der Aussicht auf dreistellige Renditen und dem Argument der Schwarmintelligenz. Die Weisheit der Masse (crowd) werde die profitabelste Investition schon ans Licht oder – besser noch – wie Facebook irgendwann an die Börse bringen. Und die Früh-Investoren wären von Anfang an dabei.

Volles Risiko, kaum Rechte

Nur: In der Kette aus Start-ups, Wagniskapitalgebern, Crowdinvesting-Anbietern und Anlegern bilden Letztere das schwächste Glied. Sie erwerben in der Regel keine Anteile am Unternehmen, tragen aber dennoch volles unternehmerisches Risiko. Die meisten Anbieter verschaffen der Crowd nämlich keine Anteile an den Jungunternehmen, sondern nur stille Beteiligungen oder Genussscheine.

Die Marktführer der Szene, Seedmatch und Companisto, vermitteln Darlehensverträge mit Laufzeiten zwischen fünf und acht Jahren. Anleger beteiligen sich auf beiden Plattformen über ein sogenanntes partiarisches Nachrangdarlehen an den Start-ups. Das sind Kredite, die wie Eigenkapital funktionieren, weil im Pleitefall erst alle anderen Gläubiger ihr Geld zurückbekommen, bevor die Crowd dran ist. „Für partiarische Nachrangdarlehen gilt nicht die Prospektpflicht im Kapitalanlagegesetz“, sagt Lars Hornuf von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Anleger verzichteten auf Kontrolle durch die Finanzaufsicht – und ohne Aussagen in rechtsverbindlichen Prospekten blieben Schadensersatzforderungen aussichtslos.

Pleite-Unternehmen, die sich via Crowdinvesting finanziert haben (Für eine vollständige Ansicht bitte anklicken)

Pleite-Unternehmen, die sich via Crowdinvesting finanziert haben (Für eine vollständige Ansicht bitte anklicken)

Sieben von der Crowd finanzierte Jungfirmen sind inzwischen pleite.. Und Schreiner sagt, das sei erst der Anfang. Vier seiner sechs Beteiligungen hangelten sich wie Lifeaction nur noch von Monat zu Monat. „Spätestens, wenn die Start-ups in drei Jahren massive Liquiditätsprobleme bekommen, weil dann die ersten Beteiligungsverträge auslaufen und die Kleinanleger ihr Geld wiedersehen wollen“, werde es Probleme geben, sagt Matthias Wenn, Dozent an der privaten Hochschule FOM.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%