Eurokrise: Gold gab ich für Hellas

ThemaGold

Eurokrise: Gold gab ich für Hellas

von Frank Doll

Die Deutschen wären beruhigter, wenn die Bundesbank das Gold der Peripherie als Pfand erhielte.

Weil private Kreditgeber in den Streik gegangenen sind, sind in den Euro-Krisenländern die nationalen Notenbanken eingesprungen, um die Zahlungsbilanzdefizite ihrer Volkswirtschaften zu finanzieren. Dadurch haben sie immer höhere und riskantere Forderungen gegenüber ihren heimischen Banken aufgebaut. Im Gegenzug haben sich bei anderen Zentralbanken, vor allem bei der Deutschen Bundesbank, über das europäische Target2-Zahlungssystem gewaltige Forderungen aufgebaut. Diese erreichten bei der Bundesbank im August 751 Milliarden Euro.

Wohl etwas vorschnell wurde der Rückgang der Target2-Forderungen der Bundesbank im September auf 695 Milliarden Euro als Indiz dafür genommen, dass Investoren nun wieder Vertrauen schöpfen und bald wieder in Scharen zurückkehren nach Südeuropa. Denn schon im Oktober stieg die Forderung der Bundesbank wieder an auf 719 Milliarden Euro. Setzte sich die Kapitalflucht aus den Peripheriestaaten wieder fort und füllte die EZB deren Finanzierungslücke weiter, dann könnten die Target2-Forderungen der Bundesbank in den nächsten Jahren gar auf bis zu 2000 Milliarden Euro anschwellen, schätzt der Internationale Währungsfonds (IWF).

Anzeige

Target2-Kredite und Goldreserven der europäischen Notenbanken

  • Deutschland

    Target2-Forderungen: +719 Milliarden Euro

    Goldreserven: 109,2 Millionen Unzen bzw. 147,0 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Niederlande

    Target2-Forderungen: +119 Milliarden Euro

    Goldreserven: 19,7 Millionen Unzen bzw. 26,5 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Luxemburg

    Target2-Forderungen: +113 Milliarden Euro

    Goldreserven: 0,1 Millionen Unzen bzw. 0,1 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Finnland

    Target2-Forderungen: +61 Milliarden Euro

    Goldreserven: 1,6 Millionen Unzen bzw. 2,1 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • EZB

    Target2-Forderungen: -

    Goldreserven: 16,1 Millionen Unzen bzw. 21,7 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Frankreich

    Target2-Verbindlichkeiten: -5 Milliarden Euro

    Goldreserven: 78,3 Millionen Unzen bzw. 105,4 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Belgien

    Target2-Verbindlichkeiten: -29 Milliarden Euro

    Goldreserven: 7,3 Millionen Unzen bzw. 9,8 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Österreich

    Target2-Verbindlichkeiten: -35 Milliarden Euro

    Goldreserven: 9,0 Millionen Unzen bzw. 12,1 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Portugal

    Target2-Verbindlichkeiten: -72 Milliarden Euro

    Goldreserven: 12,3 Millionen Unzen bzw. 16,6 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Irland

    Target2-Verbindlichkeiten: -90 Milliarden Euro

    Goldreserven: 0,2 Millionen Unzen bzw. 0,3 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Griechenland

    Target2-Verbindlichkeiten: -108 Milliarden Euro

    Goldreserven: 3,6 Millionen Unzen bzw. 4,8 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Italien

    Target2-Verbindlichkeiten: -281 Milliarden Euro

    Goldreserven: 78,8 Millionen Unzen bzw. 106,1 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

  • Spanien

    Target2-Verbindlichkeiten: -380 Milliarden Euro

    Goldreserven: 9,1 Millionen Unzen bzw. 12,2 Milliarden Euro

    Berechnung nach: Gold pro Unze = 1719,20 Dollar und 1 Euro = 1,2768 Dollar

    Quelle: Commerzbank, IWF, Nationale Zentralbanken, WGC, www.querschüsse.de

    Stand: 12.11.2012

Goldene Zeiten vorbei

Zu Zeiten des Goldstandards wäre das nicht möglich gewesen. Damals hätte die Bundesbank zum Ausgleich Gold von den Defizitländern erhalten. Doch deren offiziell ausgewiesene Goldbestände decken, gemessen am aktuellen Goldpreis, nur etwa rund 27 Prozent der auf rund 1000 Milliarden Euro angeschwollenen Target2-Verbindlichkeiten.

Weitere Artikel

Trotzdem wären die meisten Deutschen beruhigter, wenn die Bundesbank dieses Gold der Peripherie als Pfand erhielte, statt eigenes zu verkaufen und aus dem Erlös Club-Med-Anleihen in die Bilanz zu nehmen. So gesehen könnte man das Gold der Deutschen tatsächlich gleich im Atlantik versenken, wie es unlängst die "Zeit" vorschlug.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%