Gbureks Geld-Geklimper: Der Fluch der Niedrig-, Null-, und Negativzinsen

kolumneGbureks Geld-Geklimper: Der Fluch der Niedrig-, Null-, und Negativzinsen

Bild vergrößern

Auf dem Sparbuch gibt es schon lange nahezu keine Zinsen mehr

Kolumne von Manfred Gburek

Die Deutschen sparen falsch. Das wird sich rächen, ist aber kein Grund, den Umgang mit eigenem Geld anderen zu überlassen. Vorsicht, die Risiken sind derzeit größer als die Chancen!

Erst die Schweiz, dann Dänemark und Schweden - die Zentralbanken dieser Länder wetteifern um negative Zinsen. Die EZB bleibt im untersten positiven Bereich, was bestenfalls als symbolische Geste zu verstehen ist. Anleger mit viel Geld auf dem laufenden Konto ziehen es ab, um es in den heimischen Tresor oder sonst wohin zu legen. Andere kaufen Gold, sodass die Edelmetallhändler von pro aurum und Degussa ins Schwitzen geraten. Wer genug Geld auf der hohen Kante hat oder wenigstens kreditwürdig ist, investiert es in Immobilien. Derweil büßen Aktien und Aktienfonds weiter an Popularität ein, wie zuletzt das Deutsche Aktieninstitut und der Fondsverband BVI feststellen mussten. Das eigentliche Drama kommt aber erst noch: Im Gefolge von Niedrig-, Null- und Negativzinsen werden Banken, Versicherer und deren Kunden zur Kasse gebeten.

Es beginnt scheinbar ganz harmlos: Einlagen auf laufenden Konten geraten ins Minus – zunächst sehr zur Freude der Banken, die sich dadurch günstiger refinanzieren können. Doch über kurz oder lang ziehen Bankkunden Geld von den Konten ab, mit der Folge, dass die billige Refinanzierung zu Ende geht. Dann müssen Banken ihren Kunden günstige Konditionen anbieten.

Anzeige

Das schmälert ihre Erträge und ruft schließlich die Zentralbanken auf den Plan, die den Banken Geld gegen Nullzinsen zur Verfügung stellen, damit die es mit einem Aufschlag zur Finanzierung von Unternehmen verwenden. Aber die Banken haben kein Interesse daran, weil ihre Gewinnmargen wegen des niedrigen Zinsniveaus uninteressant sind. Stattdessen spielen sie mit dem vielen Geld lieber am Aktienmarkt.

Weniger Geld fürs Alter

Das extrem niedrige und in einigen Ländern bereits negative Zinsniveau wirkt sich natürlich auch auf Anleger aus, die ihr Geld einem Versicherer, einer Pensionskasse oder einem berufsständischen Versorgungswerk anvertraut haben, um im Alter keine finanziellen Sorgen zu haben. Wenn sie sich da mal nicht täuschen: Weil die drei Geldverwalter-Gruppen ganz überwiegend in zinsabhängigen Anlagen wie Anleihen, Schuldscheinen und Darlehen investiert sind, hängt ihr Erfolg vom Zinsniveau ab. Mit der Folge, dass ihre fürs Alter vorsorgenden Kunden später weniger ausgezahlt bekommen, als ihnen anfangs versprochen wurde.

Es kann sogar noch schlimmer kommen, etwa dann, wenn zum Beispiel immer mehr Altkunden von Lebensversicherern mit Ablaufleistungen in ferner Zukunft ihre laufenden Zahlungen stoppen und Neukunden kaum mehr aufzutreiben sind. Gleichzeitig muss für Kunden, deren Ablaufleistungen in nächster Zeit bevorstehen, ein Kapitalstock vorhanden sein. Reicht er nicht aus, heißt es für die Versicherer, Anleihen und andere börsengängige Papiere zu verkaufen und zu hoffen, dass es wegen eines zu hohen Bestands an nicht börsengängigen Papieren zu keiner Illiquidität kommt.

Anzeige

2 Kommentare zu Gbureks Geld-Geklimper: Der Fluch der Niedrig-, Null-, und Negativzinsen

  • Ja ist echt bedenklich, ein bißchen Finanzmathematik in der Schule könnte nicht schaden, da lernt man Zeug, was man nie wieder braucht, aber wie man z.B. Renditen berechnet kaum. Aber die Leute sind selber schuld, wenn man sich nicht auf Wiwo oder Blogs wie investresearch.net in die Thematik einliest und seine Geldanlage selber in die Hand nimmt!

  • # Herr Philipp Haas: Verstehe Ihre Einlassung nicht. Finanzmathematik beschäftigt sich hauptsächlich mit der Berechnung von Renditen aus Zahlungsströmen und deren Interpretation.

Alle Kommentare lesen
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%