Geldanlage: Frauen unterschätzen ihr Finanzwissen

Geldanlage: Frauen unterschätzen ihr Finanzwissen

Bild vergrößern

Laut einer YouGov-Umfrage unterschätzen Frauen oft ihr Finanzwissen

von Mark Fehr

Viele Sparerinnen machen einen weiten Bogen um die Börse. Eine Umfrage könnte den Grund dafür entdeckt haben.

Deutsche Verbraucher stehen dem Kapitalmarkt generell skeptisch gegenüber, egal ob es sich bei ihnen um Sparer oder Sparerinnen handelt. Nur 17 Prozent von ihnen investieren an der Börse, wobei Fondsbeteiligungen mitgerechnet sind.

Besonders skeptisch gegenüber den Kapitalmärkten sind allerdings Frauen – bei ihnen beträgt die Börsenquote nur elf Prozent. Die Zahlen stammen aus einer repräsentative Umfrage unter rund 2100 Erwachsenen, durchgeführt vom Umfrageinstitut YouGov im Auftrag des digitalen Vermögensverwalters Scalable Capital mit Sitz in München und London.

Anzeige

Sind Frauen vorsichtiger und lassen deshalb vom volatilen Kapitalmarkt lieber die Finger? So würde es jedenfalls die gängige Klischeevorstellung von risikofreudigeren Männern nahe legen, die im Kampf um Wohlstand und Ansehen gern mal ein Vermögen aufs Spiel setzen. Das wäre zu kurz gedacht, denn laut der YouGov-Umfrage ist die Angst vor Verlusten bei Männern mit 26 Prozent und Frauen mit 29 Prozent etwa gleich ausgeprägt.

Anlageverhalten der Geschlechter Warum Frauen mit weniger Rendite zufrieden sind

In den meisten Ländern kennen Frauen sich schlechter in Gelddingen aus als Männer. Doch investieren sie vielleicht gerade deshalb besser? Eine Studie gibt Antwort.

Frauen gehen in der Geldanlage weniger Risiken ein und verzichten so auf Rendite. Quelle: Marcel Stahn für WirtschaftsWoche

Warum halten sich dann Frauen stärker an der Börse zurück? Es könnte daran liegen, dass es ihnen an Selbstbewusstsein mangelt. Frauen schätzen ihr Finanzwissen möglicherweise als zu gering ein. „Das hat fatale Folgen für die Absicherung im Alter“, sagt Scalable-Gründerin Manuela Rabener. Denn bei Frauen sei die Rentenlücke wegen der höheren Lebenserwartung und den häufigeren Unterbrechungen bei der Berufstätigkeit besonders groß.

Umfrageergebnisse über das unterschiedliche Geldanlageverhalten von Frauen und Männern sind nicht unumstritten. Es gibt auch Erhebungen, aus denen Frauen als die erfolgreicheren Anlegerinnen hervorgehen. Grund könnte sein, dass sie ihr Vermögen seltener umschichten und eine einmal getroffene Anlageentscheidung länger durchhalten. Das spart Transaktionskosten. Doch diese unterschiedlichen Erkenntnisse widersprechen sich nur auf den ersten Blick. Sie legen stattdessen nahe, dass Frauen durchaus erfolgreich an der Börse sind, wenn sie sich nur trauen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%