Goldgeschäfte der Hedgefonds: Auf den Spuren der schwersten Goldjungs

ThemaGold

Goldgeschäfte der Hedgefonds: Auf den Spuren der schwersten Goldjungs

Bild vergrößern

Große Hedgefonds haben sich zuletzt aus ihren großen Goldfonds-Positionen stückweise verabschiedet. Es spricht jedoch einiges dafür, dass sie diese Anlagevehikel zumindest teilweise gegen physisches Gold getauscht haben.

von Frank Doll

Um ihren Reichtum zu verteidigen, haben Hedgefondsmanager Gold gekauft. In der Londoner City stehen jetzt Banken unter Verdacht, den Goldpreis manipuliert zu haben. Erklärt das den Rückzug der Superspekulanten aus Goldfonds?

Zuletzt lief es zwar gegen ihn, aber Starinvestor John Paulson liebt sie weiter: konzentrierte Wetten. Mit solchen auf den Zusammenbruch des US-Immobilienmarktes hat er Milliarden gemacht. Um diesen Reichtum zu verteidigen, konzentrierte er sich anschließend vor allem auf Gold.

Mehr als die Hälfte seines privaten Vermögens, das auf gut elf Milliarden Dollar taxiert wird, habe er in Goldanlagen investiert, bekundet Paulson. Auch seine Investmentfirma Paulson & Co., die 18 Milliarden Dollar für Investoren verwaltet, fährt die höchste Goldquote im Hedgefondsuniversum.

Anzeige

In einem eigens aufgelegten Gold-Hedgefonds verwaltet Paulson knapp eine Milliarde Dollar, die Hälfte ist sein eigenes Geld. Mit 21,8 Millionen Anteilen war Paulson & Co. Ende 2012 auch der mit weitem Abstand größte Investor des SPDR Gold Trust, des weltweit größten börsengehandelten Goldfonds. Die Anteile verbriefen einen Anspruch auf 2,18 Millionen Unzen Gold im Wert von aktuell 3,5 Milliarden Dollar.

Seit Jahresanfang verzeichnen Goldfonds Abflüsse von 5,23 Millionen Unzen im Wert von 8,4 Milliarden Dollar Quelle: Bloomberg

Seit Jahresanfang verzeichnen Goldfonds Abflüsse von 5,23 Millionen Unzen im Wert von 8,4 Milliarden Dollar (Klicken Sie für eine detaillierte Ansicht bitte auf die Grafik)

Bild: Bloomberg

Seit Jahresanfang schrumpfen die Goldbestände der börsennotierten Goldfonds. Aus dem SPDR Gold Trust zogen Investoren Anteile im Volumen von 3,7 Millionen Unzen ab. Die Bestände aller bekannten Goldfonds schmolzen um 5,2 Millionen Unzen auf zuletzt 79,6 Millionen Unzen zusammen. Beschleunigt hat sich die Rückgabewelle Mitte Februar (siehe Grafik). Es war der Monat mit den stärksten Abflüssen seit Auflage dieser Produkte vor zehn Jahren. Wer hinter den Verkäufen steht, ob gar Paulson dabei war, lässt sich nicht sagen – zumindest noch nicht.

Hedgefondsmanager reden nicht über ihre Geschäfte. Doch auch Hedgefonds müssen, wenn sie mehr als 100 Millionen Dollar in Aktien investiert haben, ihre an US-Börsen gelisteten Papiere jedes Quartal in einem sogenannten 13-F-Report an die US-Börsenaufsicht SEC melden – auch ihre Positionen an dem in New York gelisteten Goldfonds. Allerdings haben sie dazu nach Ablauf eine Quartals bis zu 45 Tage Zeit. Zahlen gibt es also erst Mitte Mai.

Diese Aktien hat Paulson im Depot

  • SPDR Gold Trust (ETF)

    Anzahl der Anteile: 21,8 Millionen

    Anteil am gesamten Fonds: 5,1 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 28,3 Prozent

    Alle Daten mit Stand September 2012

  • HCA Holding

    Anzahl der Aktien: 7,95 Millionen

    Anteil am gesamten Unternehmen: 1,8 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 2 Prozent

  • Equinix

    Anzahl der Aktien: 1 Million

    Anteil am gesamten Unternehmen: 2,1 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 1,5 Prozent

  • JP Morgan

    Anzahl der Aktien: 4 Millionen

    Anteil am gesamten Unternehmen: 0,1 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 1,2 Prozent

  • Sara Lee

    Anzahl der Aktien: 2,96 Millionen

    Anteil am gesamten Unternehmen: 2,5 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 0,7 Prozent

  • Quest Software

    Anzahl der Aktien: 4,93 Millionen

    Anteil am gesamten Unternehmen: 5,8 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 1,1 Prozent

  • Copper Industries

    Anzahl der Aktien: 1 Million

    Anteil am gesamten Unternehmen: 0,6 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 0,6 Prozent

  • Resolute Forest Products

    Anzahl der Aktien: 3,3 Millionen

    Anteil am gesamten Unternehmen: 3,3 Prozent

    Anteil in Paulsons Portfolio: 0,3 Prozent

Schon im Schlussquartal 2012 gehörten Hedgefondsikonen zu den Verkäufern. George Soros, mit 19,2 Milliarden Dollar der reichste Hedgefondsmanager, reduzierte den Bestand am SPDR Gold Trust auf nur noch 600.000 Anteile. Seine Investmentfirma hielt Ende 2009 noch die zehnfache Menge. Ganz verabschiedet aus dem Goldfonds hat sich im zweiten Halbjahr 2012 auch Lone Pine Capital. Die von Stephen Mandel (geschätztes Privatvermögen: 1,6 Milliarden Dollar) gegründete, 23 Milliarden Dollar schwere Hedgefondsfirma trennte sich von sämtlichen 3,75 Millionen Anteilen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%