Hackerangriffe vermutet: Sicherheit von Bankautomaten "massiv gefährdet"

ThemaBanken

Hackerangriffe vermutet: Sicherheit von Bankautomaten "massiv gefährdet"

Die Bundesregierung warnt vor "massiven" Hackerattacken auf Geldautomaten. Grund dafür ist, dass im April die Herstellergarantie für das Betriebssystem der Geräte abläuft.

Die Bundesregierung fordert die Betreiber zur schnellen Handlung auf. Denn ab 8. April 2014 sind die Automaten "massiv gefährdet", die mit einer speziellen Form des Betriebssystems Windows XP laufen. Der Bericht der "Bild-Zeitung" (Donnerstagsausgabe) zitiert aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linkspartei. Demnach befürchtet die Bundesregierung erhebliche Angriffe auf Geldautomaten in Deutschland. Die Herstellergarantie läuft ab und Microsoft bietet keine Software-Updates für „Windows XP Professional for Embedded Systems“ an, mit dem viele Geldautomaten laufen. Nun vermutet das Innenministerium, dass Hacker mit ihren Angriffen bewusst bis Anfang April warten, "um anschließend diese Systeme erfolgreich und dauerhaft angreifen zu können". Die Betreiber von Geldautomaten mit diesem Betriebssystem müssten deshalb „sekundäre Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um Angriffe weiterhin abwehren zu können“, heißt es in der Antwort weiter. Eine Bundestagsabgeordnete der Linkspartei sagte der „Bild“-Zeitung: „Selbstverpflichtungen der Geldautomatenbetreiber reichen nicht aus. Die Bundesregierung muss die Verbraucher aufklären. Eine diesbezügliche Informationskampagne durch die Bundesregierung oder das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gab es nicht.“ Außerdem sei nicht bekannt, wie schnell die Bankautomaten auf ein neues Betriebssystem umgestellt werden können.

Weitere Artikel

Einer Studie der Unternehmensberatung PwC zufolge haben es Hacker besonders auf Banken abgesehen: 39 Prozent der befragten Finanzinstitute sagten, sie seien im vergangenen Jahr Opfer von Cyber-Kriminalität geworden. In anderen Wirtschaftszweigen seien es nur 17 Prozent der Firmen gewesen. Um sich gegen die Angriffe zu schützen, werden Geldhäuser in Europa und den USA immer öfter von den Aufsichtsbehörden auf technologische Schwachstellen getestet.

Anzeige

(Mit Material von Reuters.)

Anzeige

2 Kommentare zu Hackerangriffe vermutet: Sicherheit von Bankautomaten "massiv gefährdet"

  • Willkommen in der "schönen,neuen Welt".
    Hacker leeren Bankautomaten, tauen Kühlschränke ab und fahren die Heizung bei Abwesenheit im August auf 35 Grad hoch. Sollten sie dies alles vermeiden wollen,zahlen sie bitte ein Lösegeld in Bitcoins ein.

  • Sorry, das ist eine Ente. Geldautomaten laufen unter Windows XP Embedded und nicht mit der Standardvariante. Der Support von Windows XP Embedded durch Microsoft endet erst im Januar 2016.

Alle Kommentare lesen
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%