Investmentfonds: Das war's mit dem ImmoInvest

Investmentfonds: Das war's mit dem ImmoInvest

Der Fonds SEB ImmoInvest war für einen Tag geöffnet. Nun ist entschieden: Der Fonds wird abgewickelt. Zu viele Anleger haben ihre Anteile zurückgeben wollen.

Der milliardenschwere offene Immobilienfonds SEB ImmoInvest wird abgewickelt. Die verfügbare Liquidität des Fonds habe bei weitem nicht ausgereicht, um alle Wünsche nach Anteilrückgaben befriedigen zu können, teilten die Fondsverwalter von SEB Asset Management am Montag in Frankfurt mit. Wer sein Geld in den seit zwei Jahren eingefrorenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest gesteckt hatte, konnte bis zum 7. Mai um 13 Uhr entscheiden, ob er seine Anteilsscheine verkaufen möchte. So lange nahm die Kapitalanlagegesellschaft SEB die Verkaufsaufträge entgegen.

Fonds in Auflösung

  • Axa Immoselect

    ISIN: DE0009846451

    Volumen: 2,5 Mrd. Euro

    Auflösung bis 20.10.2014

  • Degi International

    ISIN: DE0008007998

    Volumen: 1,6 Mrd. Euro

    Auflösung bis 15.10.2014

  • Degi Europa

    ISIN: DE0009807800

    Volumen: 0,9 Mrd. Euro

    Auflösung bis 30.09.2013

  • TMW Immobilien Welt P

    ISIN: DE000A0DJ328

    Volumen: 0,7 Mrd. Euro

    Auflösung bis 31. Mai 2014

  • Morgan Stanley P2 Value

    ISIN: DE000A0F6G89

    Volumen: 0,7 Mrd. Euro

    Auflösung bis 30. September 2013

  • Degi Global Business

    ISIN: DE000A0ETSR6

    Volumen: 0,3 Mrd. Euro

    Auflösung bis 30. Juni 2014

  • KanAm US-Grundinvest

    ISIN: DE0006791817

    Volumen: 0,2 Mrd. Euro

    Auflösung bis 31. März 2012

  • KanAm Grundinvest

    ISIN: DE0006791809

    Volumen: 4,0 Mrd. Euro

    Auflösung bis 31. Dezember 2016

Rund sechs Milliarden Euro war Fonds schwer, nach Angaben der SEB lag die Liquidität, also das verfügbare Geld des Fonds, bei über 30 Prozent des Volumens. Allerdings sind die 30 Prozent - also rund zwei Milliarden Euro - Kredite. Tatsächlich hätte der Fonds also wohl nur rund eine Milliarde zur Verfügung gehabt, um die Verkaufswilligen auszuzahlen. Da nun mehr Anleger ihr Geld zurück wollten, als der Fonds an Mitteln hatte, muss der Fonds abgewickelt werden. "Mit Blick auf die Gleichbehandlung aller Anleger wird somit das Fondsmanagement keine Order ausführen und in Abstimmung mit der BaFin den Fonds bis zum 30. April 2017 auflösen", sagte SEB-Chefin Barbara Knoflach. Noch vor einigen Wochen war sie sicher gewesen, dass "Die Mehrheit unserer Anleger den Fonds fortführen" wolle.

Anzeige

Weitere Artikel zum Thema

In dem Fonds mit einem Volumen von rund 6,3 Milliarden Euro sind rund 350.000 Kleinanleger investiert. Die Privatanleger hielten somit 92 Prozent der Anteile. Sie sollen im Juni 2012 eine erste Auszahlung in Höhe von etwa 20 Prozent des Fondsvermögens bekommen. Danach sind nach den Angaben halbjährliche Auszahlungen vorgesehen, deren Höhe sich an den jeweiligen Immobilienverkäufen orientiert. Im Portfolio des Fonds sind unter anderem Gebäude am Potsdamer Platz in Berlin enthalten. Der Fonds ist nach Angaben der SEB in 132 Immobilien in 18 Ländern und 64 Städten investiert. Bis zur Finanzkrise galt er als sichere Anlagemöglichkeit mit stabiler Rendite.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%