Kuveyt Türk Bank: Wie eine Koran-konforme Bank funktioniert

Kuveyt Türk Bank: Wie eine Koran-konforme Bank funktioniert

Bild vergrößern

Eine Frau läuft an einer Bankfiliale der Kuveyt Türk Bank vorbei.

Im Juli öffnet die Kuveyt Türk Bank als erste islam-konforme Bank ihre Schalter in Deutschland und will als Gegenentwurf zur Gier westlicher Großbanken verstanden werden - dank ethischer Grundsätze und realer Werte.

Zinsen sind nicht halal, also nicht erlaubt. Ebensowenig Geschäfte im Zusammenhang mit Alkohol, Schweinefleisch, Glückspiel, Pornografie oder Prostition. Nicht einmal spekulative Bankgeschäfte sind in den Augen gläubiger Muslime gestattet. Und trotzdem wollen an den Gesetzen des Islam – an der Scharia – orientierte Banken keine Wohlfahrtsorganisationen sein, sondern auch Gewinne erzielen. Wie das geht, will nun die erste islamische Bank Deutschlands, die Kuveyt Türk Bank (KT Bank), beweisen - und damit auch christliche Kundschaft gewinnen.

Zweieinhalb Jahre hat es gedauert, bis die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht der KT-Bank die Vollbanklizenz erteilte. Kemal Ozan, Vorstandsvorsitzernder der KT Bank, führt das darauf zurück, dass beim Thema Islam-Bank Neuland betreten werde. "Das Management der KT Bank und der Kuveyt Türk handelt und plant langfristig und nachhaltig. Nur so ist eine Pionierleistung dieser Art möglich. Die Länge des Verfahrens ist der Natur der Sache geschuldet, da es hier ein bisher unbekanntes Geschäftsmodell einzuführen galt", sagte Ozan unserer Redaktion.

Anzeige

Die Schwerpunkte des „islamic banking“ liegen in Europa in London, global sind die meisten islamischen Banken in Malaysia und Bahrain angesiedelt. Bislang ist die KT Bank noch nicht in den christlich geprägten Ländern Europas präsent, obwohl die Mutter mit einer Bilanzsumme von 31 Milliarden Euro zu den größten Banken der Türkei gehört. "Die KT Bank hat sich nach gründlichen Recherchen bewusst für Deutschland entschieden", erklärt Ozan. "Nach einer Etablierungsphase ist geplant, auch in anderen Ländern in Kontinentaleuropa Islamic Banking Produkte und Dienstleistungen anzubieten."

Islam-Investments Anlegen mit Allahs Segen

Seit Jahren wird dem Markt für islam-konforme Geldgeschäfte viel Potenzial zugesprochen. Die Methoden haben ihre Stärken – auch für Nicht-Muslime. Was interessierte Anleger wissen sollten.

Quelle: dpa/Montage

Trotz der rund 4,5 Millionen in Deutschland lebenden Muslime war bislang "islamic banking" nur über Auslandsbanken möglich. In ihrer Zweigstelle in Mannheim bietet die Kuveyt Türk Katilim Bankasi seit 2010 leidglich das sogenannte Drittstaateneinlagenvermittlungsgeschäft an. Über die Zweigstelle konnten Kunden so ein Konto bei der türkischen Stammbank eröffnen. Gleichzeitig ermöglichte die Zweigstelle der Koran-konformen Bank damit den Markteintritt in Deutschland und die Beantragung der Vollbanklizenz.

Filiale in Köln soll folgen

Mit Erteilung der Lizenz wird das bisherige Geschäft in Mannheim in das neue Firmen- und Privatkundengeschäft der KT Bank integriert und das volle Produktspektrum über Firmen- und Privatkunden angeboten. Hauptsitz ist Frankfurt, Niederlassungen in Mannheim und Berlin sind in Vorbereitung, ein Kölner Standort soll später folgen.

In punkto Sicherheit bietet die deutsche Vollbanklizenz Kunden die Gewissheit, dass hinsichtlich der Eigenkapitalregeln, der Kontrollmechanismen und der Sicherheit die deutschen Mindestanforderungen erfüllt sein müssen. Die KT Bank nimmt als deutsches Geldinstitut somit auch am System der Einlagensicherung deutscher Banken teil.

Produkte und Dienstleistungen unterscheiden sich dabei im Ergebnis kaum von den Angeboten der Sparkasse um die Ecke. Allerdings ist der Weg oft ein anderer. Wer etwa ein Haus finanzieren möchte, aber im Sinne des Islam keine Zinsen zahlen darf, braucht eine Bank, die als Käufer der Immobilie fungiert.

Mit einem Aufschlag verkauft die Bank dann das Haus an den Kunden weiter und gestattet eine Ratenzahlung. Am Ende zahlt der Kunde wie bei einem Baukredit eine monatliche Rate, bis die Immobilie abbezahlt ist. Laut Koran erlaubt Allah zwar den Handel und damit auch eine Händlermarge, verbietet aber Zinsen für Geldverleiher.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%