Nach der Zinssenkung: "Höhere Leitzinsen würden dem Sparer schaden"

Nach der Zinssenkung: "Höhere Leitzinsen würden dem Sparer schaden"

Bild vergrößern

Benoit Coeure ist Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB).

Die deutschen Sparer sehen sich als Opfer der Zinssenkung, aus ihrer Sicht profitieren vor allem die Südeuropäer von der Politik der EZB. Geht es nach EZB-Direktor Benoit Coeure, irrt der deutsche Sparer.

Besonders in Deutschland wird die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) scharf kritisiert. Draghi bevorzuge die Kreditnehmer im krisengebeutelten Süden gegenüber den deutschen Sparern, heißt es da. EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeure hat die jüngste Zinssenkung dagegen verteidigt. "Immer lauter werden derzeit Klagen, die EZB bevorzuge mit ihrer Politik der niedrigen Zinsen bewusst Kreditnehmer auf Kosten von Sparern", konstatierte Coeure in einem Gastkommentar für das "Handelsblatt".

"In Ländern wie Deutschland wird sogar von kalter Enteignung derjenigen gesprochen, die Geld für das Alter zurücklegen. Ich halte diese Schlussfolgerung nicht für angemessen", sagte Coeure. Die niedrigen Zinsen seien vor allem eine Folge der tiefen Rezession und der Fragmentierung der Finanzmärkte im Euro-Raum, so der Franzose. "Höhere Leitzinsen hätten die Rezession verschärft, das Einsetzen einer Erholung verzögert und zu deflationären Risiken beigetragen." Daher würden höhere Leitzinsen dem Sparer schaden. Dieser sei demnach kein Verlierer der Geldpolitik, betonte der Zentralbanker.

Anzeige

weitere Artikel

Coeure zufolge hätten höhere Leitzinsen die Preisstabilität gefährdet und damit die Rezession vertieft und Arbeitsplätze auch in Deutschland gefährdet. Und wer keinen Job habe, der könne auch nicht fürs Alter sparen, so Coeure. In Zukunft hänge der Wohlstand er Sparer vor allem von den Reformbemühungen in der Euro-Zone ab. Europa brauche eine funktionierende Bankenunion, die das Vertrauen der Märkte und Sparer in alle Kreditinstitute wiederherstellt. Auf den Vorwurf, die Zinssenkung der EZB nehme den Reformdruck von den Peripheriestaaten, ging der EZB-Direktor in seinem Gastbeitrag nicht ein.

Am Samstag erklärte Coeure in einem Radiointerview, es könne noch eine weitere Zinssenkung folgen. Die EZB hatte am Donnerstag den Leitzins auf ein Rekordtief von 0,25 Prozent gesenkt. Dies stieß bei deutschen Banken und Versicherern auf scharfe Kritik. Die Versicherer werteten die Senkung als "fatales Signal an alle Altersvorsorgesparer in Deutschland".

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%