Rohstoffaktien: Was Anlegern der Gasboom bringt

ThemaRohstoffe

Rohstoffaktien: Was Anlegern der Gasboom bringt

Bild vergrößern

Amerika ist durch seine reichen Erdgasvorkommen vom Importeur zum Exporteur geworden

von Stefan Hajek

Ist Schiefergas wirklich die Lösung großer Teile des Energieproblems? Für Anleger war der neue Gasboom bis jetzt nicht immer ein lohnendes Investment.

Noch vor wenigen Jahren schien das undenkbar: Die USA sind dem von Präsident Barack Obama ausgegebenen Fernziel, sich unabhängig vom arabischen Öl zu machen, in den vergangenen Jahren ein großes Stück näher gekommen.
Grund ist die Exploration und Erschließung weit reichender neuer Gasvorkommen in heimatlichen Gefilden, die dank neuer Technologien, vermehrter Anstrengungen der Energie-Unternehmen und gelockerter gesetzlicher Bestimmungen in den vergangenen Jahren erhebliche Fortschritte gemacht hat. Die neuen Gasfelder haben den Gaspreis in den USA einbrechen lassen und die Sorge vieler Bürger und Politiker vor drohenden Engpässen in der Energieversorgung in den kommenden Jahren erheblich gemildert.

Liegen die Vorkommen doch nicht mehr, wie große Teile des von den USA importierten Öls, in politisch brisanten Regionen wie dem Nahen Osten oder Nordafrika, sondern im Heimatland. Die USA sind sogar vom Gasimporteur zum -exporteur geworden und haben Russland als weltweit größten Gasförderer überholt. Seit 2008 fiel der Gaspreis je Maßeinheit BTU von 13 auf 2,50 Dollar.

Anzeige

Umstrittenes Fracking

Auch in Europa prüfen Energiekonzerne wie die französische Total die Ausbeutung heimischer Schiefergasvorkommen. Umweltschützer laufen dagegen Sturm. Vor allem das so genannte Fracking, wobei nicht nur heißes Wasser, Schlamm oder Dampf, sondern auch giftige Chemikalien in die Tiefe gepumpt werden, um das Gas herauszupressen, ist schwer umstritten. In den USA werden Genehmigungen für die Schiefergasförderung bei weitem lascher gehandhabt als in Europa; so zogen die französischen Behörden eine bereits erteilte Genehmigung für Total, im Pariser Becken Bohrungen durchzuführen, kürzlich wieder zurück.

Infografik So funktioniert die Erdgasförderung

Weltweit lagern riesige Mengen Erdgas in schwierig zu erreichenden Gesteinsschichten. Neue Fördertechniken ermöglichen es jetzt, sie wirtschaftlich zu erschließen.

Querschnitt der Bodenschichten beim Fracking

US-Gasförder wie Chesapeake Energy oder Exxon erhoffen sich drastische Umsatzsteigerungen vom so genannten unkonventionellen Gas; sie haben von den US-Behörden die meisten Förderlizenzen erhalten. Da sie aber neben dem Upstream (Exploration und Förderung) auch Downstream- (Vertrieb)-Geschäft betreiben, sind die eingebrochenen Gaspreise für die Multis bisher kein Segen; im Gegenteil vor allem Chesapeake kämpft mit den niedrigen Gaspreisen in den USA. Auch Förderer konventionellen Erdgases wie die russische Gazprom dürften mittelfristig unter Druck kommen, denn die ersten US-Förderer haben bereits Exportlizenzen nach Europa beantragt.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%