Schadensersatz: Versicherer Swiss Life legt Rechtsstreit wegen Falschberatung bei

Schadensersatz: Versicherer Swiss Life legt Rechtsstreit wegen Falschberatung bei

Mit der Zahlung von elf Millionen Euro hat Swiss Life einen Rechtsstreit wegen Falschberatung in Österreich beilegt. Damit seien alle Ansprüche abgegolten. 2007 hatte der Schweizer Versicherer AWD übernommen.

Nach einem jahreslangen Rechtsstreit einigt sich der Schweizer Versicherer Swiss Life auf einen Vergleich. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hatte der Swiss-Life-Tochter AWD systematische Fehlberatung im Zusammenhang mit Immofinanz -Aktien vorgeworfen und vor Gericht auf Schadenersatz von 40 Millionen Euro geklagt. Mit dem Vergleich seien alle Ansprüche abschließend abgegolten, teilte Swiss Life am Montag mit. Vor vier Jahren, so schreibt das Handelsblatt, hatte der VKI für 2.500 AWD-Kunden mehrere Sammelklagen eingebracht.

Der Schweizer Konzern hatte AWD 2008 für 1,2 Milliarden Euro übernommen. Die hohen Erwartungen konnte der deutsche Finanzmakler jedoch nie erfüllen. 2012 zog Swiss Life einen Schlussstrich unter das unrühmliche Kapitel und schrieb fast 600 Millionen Franken auf den Unternehmenswert von AWD ab. Die Tochter wurde drastisch verkleinert und inzwischen in Swiss Life Select umbenannt. Die heutige Swiss Life Select-Organisation sei nicht mehr mit dem früheren AWD-Strukturvertrieb vergleichbar, erklärte VKI-Geschäftsführer Josef Kubitscheck. Von den elf Millionen Euro gehen sieben Millionen an Anleger, der Rest dient der Deckung von Prozesskosten.

Anzeige

Finanzdienstleister AWD Maschmeyers Lebenswerk verschwindet

Der Eigentümer Swiss Life will den belasteten Namen aufgeben.

Getrübte Freude: Der umtriebige Unternehmer Carsten Maschmeyer. Quelle: dpa

Der Prozess war einer der größten Zivilprozesse in Österreich seit 1945. Der Streitwert lag ursprünglich bei 40 Millionen Euro und wurde dann auf 23 Millionen Euro gesenkt. Österreichweit hatte der Rechtsstreit für Wirbel gesorgt, so dass sich sogar die Regierung in Wien einschaltete.

2007 hatte das Schweizer Unternehmen, die Firma AWD schrittweise für 1,2 Milliarden Euro übernommen. Carsten Maschmeyer hatte den Finanzdienstleister 1988 in Hannover gegründet und zu einer internationalen Vertriebsmaschine für Finanzprodukte ausgebaut.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%