Schreckensszenarien der Saxo Bank: Zehn provokante Thesen für 2016

4 Kommentare zu Schreckensszenarien der Saxo Bank: Zehn provokante Thesen für 2016

  • Nach all den Lügen der letzten 101 Jahre erkläre ich, Hans Kolpak, die Auflösung des gegenwärtigen Systems. Damit werden im europäischen Kontext folgende Entwicklungen erwartet:

    1. Politische Parteien sind unglaubwürdig und zu teuer.
    2. Parlamente sind unglaubwürdig und zu teuer.
    3. Politische Korrektheit ist unglaubwürdig und zu teuer.
    4. Die im Deutschen Kaiserreich praktizierte Gewaltenteilung zwischen Regierung, Parlament und Rechtsprechung wird wieder eingeführt.
    5. Die Umverteilungsbürokratie für Subventionen, Steuervorteile und Wahlgeschenke entfällt ersatzlos.
    6. Die Freiheit der Bürger, das Recht, nach eigener Fasson selig zu werden, wird wieder eingeführt.
    7. Der Staat widmet sich hoheitlichen Aufgaben und überlässt alles andere privaten Organisationen.
    8. Gold und Silber als Geld, die Monarchie als Staatsform, die Rückbesinnung auf das eigene Volk, Verlässlichkeit, Familie und Bildung werden wieder eingeführt.
    9. Das Einfache funktioniert, wird von allen verstanden und bedarf keiner Umerziehung.
    10. Staatstragende Theorien sind nur durch "strenges Denken" zu ermitteln.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

  • Gut möglich das es doch jetzt bald zum Kollaps des Euros kommt. Das wiederum führt zu wertlosen Staatsanleihen und implodierenden Aktienmärkten. Man sollte Gold und Silber horten und dann wieder nach der Währungsreform investieren. Deutschland ist total fertig und braucht dringend Reformen: http://gebert-trade.weebly.com/manifest.html

  • Eine Prognose unterschreibe ich zu 100%:
    Hillary Clinton wird die erste Präsidentin in der Geschichte der Vereinigten Staaten.

Alle Kommentare lesen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%