Starinvestor erweitert sein „Powerhouse“: Was Warren Buffett seinen Aktionären schreibt

Starinvestor erweitert sein „Powerhouse“: Was Warren Buffett seinen Aktionären schreibt

Bild vergrößern

Der Starinvestor informiert die Anleger seiner Holding Berkshire Hathaway jährlich per Brief. In diesem Jahr sind die Investoren besonders gespannt auf den Inhalt.

von Astrid DörnerQuelle:Handelsblatt Online

Der legendäre Investor auf Erfolgskurs: Sein Konglomerat Berkshire hat 2015 einen satten Gewinnsprung gemacht. Gründe, gelassen zu sein, hat Buffett noch weitere. Ebenso ambitionierte Pläne, die er in Briefen verbreitet.

Warren Buffett ist ein Optimist. Über die Schwarzmaler in der Politik, die im tobenden US-Wahlkampf den Untergang Amerikas vorhersehen, kann er nur den Kopf schütteln. „Viele Amerikaner glauben jetzt, dass es ihren Kindern nicht so gut gehen wird, wie ihnen selbst.

Diese Ansicht ist komplett falsch“, schrieb Buffett in seinem Brief an die Aktionäre, der am Samstag veröffentlicht wurde. „Es ist schon seit 240 Jahren keine gute Idee, gegen Amerika zu wetten. Und jetzt ist nicht die richtige Zeit, damit anzufangen“, stellte der Chef des Konglomerats Berkshire Hathaway klar.

Anzeige

Was Investoren für die lukrativste Geldanlage halten

  • Die Umfrage

    Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragt einmal jährlich im Auftrag von pro aurum die Deutschen nach ihren Anlagestrategien. Hier die Ergebnisse vom Juni 2015 - im Vergleich zu den Vorjahren. Zuerst wurden den Bürgern fünf Geldanlagen genannt, mit der Bitte, anzugeben, welche davon aus ihrer Sicht derzeit am besten als langfristige Geldanlage mit mindestens drei Jahren Laufzeit geeignet ist.

  • Gold

    Gold platziert sich zum fünften Mal in Folge an erster Stelle, diesmal allerdings deutlicher vor Aktien, die seit 2011 Zuwächse erzielten, aber aktuell in der Anlegergunst gesunken sind: 30 Prozent der Bürger würden sich heute für Gold entscheiden, weil sie vermuten, dass diese Anlage nach mindestens drei Jahren Laufzeit im Vergleich zu den vier anderen Geldanlagen den meisten Gewinn bringt. Gold konnte somit um zwei Prozentpunkte zulegen.

  • Aktien

    Nur noch 23 Prozent halten Aktien für besonders lukrativ, wenn es um langfristige Geldanlagen geht. Im Vorjahr hatte dieser Wert mit 27 Prozent offenbar einen Gipfel erreicht.

  • Fondsanteile

    Es folgen Fondsanteile mit zwölf Prozent. Fonds sind in der Gunst der Anleger wieder leicht gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2013 hatte dieser Wert mit 13 Prozent noch ein Hoch erreicht, war aber 2014 auf elf Prozent zurückgefallen.

  • Festgeld

    Fest- beziehungsweise Termingeld hielten sieben Prozent der Befragten für die lukrativste langfristige Geldanlage. Seit 2011 ist diese Anlageklasse deutlich ins Hintertreffen geraten, damals glaubten noch 22 Prozent der Befragten, Termin- und Festgelder würden auf drei Jahre betrachtet den meisten Gewinn abwerfen.

  • Anleihen

    Drei Prozent nannten Anleihen als aussichtsreichste Anlageklasse, im Vorjahr waren es nur zwei Prozent. Anleihen spielen somit für Privatanleger praktisch keine Rolle. Ernüchternd: Knapp jeder vierte Bürger (24 Prozent) kann nicht sagen, welche dieser Anlagen am besten geeignet wäre, um langfristig möglichst viel Gewinn zu erzielen. Die Angaben "weiß nicht" oder "keine davon" kamen bereits in den Vorjahren ähnlich häufig vor.

Der 85-Jährige, der im Wahlkampf die Demokratin Hillary Clinton unterstützt, hat allen Grund, optimistisch zu sein. Berkshire hat im vergangenen Jahr einen satten Gewinnsprung gemacht. Der Gewinn stieg um 21 Prozent auf 24,08 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen aus Omaha im US-Bundesstaat Nebraska am Samstag ebenfalls mitteilte.

Dafür sorgte vor allem die für Buffett lukrative Fusion des Ketchup-Herstellers Heinz mit dem Lebensmittelkonzern Kraft, die er gemeinsam mit der brasilianischen Beteiligungsgesellschaft 3G eingefädelt hat. Berkshire hält mittlerweile 27 Prozent an Kraft Heinz. Außerdem hat Buffett gerade den größten Zukauf der Firmengeschichte abgeschlossen.

Geldanlage bei Frauen und Männern "Reichtum steigt Männern schnell zu Kopf"

Teure Uhren, protzige Autos – Männer sind zu sehr auf Statussymbole fixiert, glaubt Buchautorin Katja Eckardt. Was Frauen bei der Geldanlage anders machen, erklärt sie im Interview.

Es gibt nicht genug Finanzratgeber für Frauen, meint Katja Eckardt, Autorin des Buches „Reichtum ist Frauensache". Quelle: Getty Images

Berkshire für gut 37 Milliarden Dollar den Industriekonzern Precision Castparts übernommen, der unter anderem Ausrüstung für die Flugzeug- und Energiebranche herstellt. Precision Castparts wird damit Berkshires fünf große Unternehmen ergänzen, die abseits vom Versicherungsgeschäft für den Großteil der Gewinne verantwortlich sind.

Buffett bezeichnet die fünf Unternehmen, zu dem der Eisenbahnbetreiber BNSF, Berkshire Hathaway Energy und das Chemieunternehmen Lubrizol gehören, als seine „Powerhouse Five“. „Im nächsten Jahr werde ich dann von den ‚Powerhouse Six‘ berichten“, schrieb Buffett stolz. Den Chef von Precision Castparts, Mark Donegan, bezeichnete er als den „Davinci seines Handwerks”.

Anzeige

1 Kommentar zu Starinvestor erweitert sein „Powerhouse“: Was Warren Buffett seinen Aktionären schreibt

  • Er blendet völlig den Kollaps des Dollars aus. Besser in Gold, Silber und Goldaktien investieren, und dann auf dem Höhepunkt der Goldmania Berkshire kaufen, NICHT jetzt !http://gebert-trade.weebly.com/potential-goldaktien.html

Alle Kommentare lesen
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%