Größte Banken-Pleite seit Lehman: US-Finanzierer CIT stellt Insolvenzantrag

Größte Banken-Pleite seit Lehman: US-Finanzierer CIT stellt Insolvenzantrag

Bild vergrößern

The headquarters of CIT Group in seen in New York, in this photograph taken on October 31, 2009. CIT Group Inc, a century old commercial lender, filed for bankruptcy November 1, 2009, as the global credit crisis left it unable to fund itself and the recession left it with too many bad loans. Picture taken October 31. REUTERS/Natalie Behring (UNITED STATES BUSINESS IMAGES OF THE DAY)

Die Finanzkrise zwingt eine weitere Bank in die Knie. Nach monatelangem Ringen hat der US-Mittelstandsfinanzierer CIT Insolvenz angemeldet. Es handelt sich um die größte Pleite seit dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman.

Der wichtige US-Mittelstandsfinanzierer CIT Group Inc hat am Sonntag (1.11.) Insolvenz bei einem Gericht in New York beantragt. Es handelt sich um die größte Pleite eines US-Finanzhauses seit dem Aus der Investmentbank Lehman Brothers vor gut einem Jahr. Mit dem geordneten Verfahren nach dem sogenannten „Chapter 11“ will das Unternehmen nun mit Hilfe des US-Investors Carl Icahn Altlasten abwerfen, sich neu organisieren und den Neustart versuchen.Die Insolvenz ermöglicht es CIT, „unsere klein- und mittelständischen Kunden weiter mit Finanzierungen zu bedienen“, teilte Unternehmenschef Jeffrey Peek mit. Der Mittelstandsfinanzierer hatte sich zuvor mit Icahn auf eine Milliardengarantie samt Rettungsplan geeinigt. CIT ist durch die Finanzkrise und Managementfehler ins Trudeln geraten.

Icahn stellt Geld bereit

Icahn stellt CIT zunächst eine Milliarde US-Dollar (678 Mio Euro) bereit, um den Weiterbetrieb des Unternehmens während der Neustrukturierung sicherzustellen. Wie CIT mitteilte, wolle man binnen zwei Monaten wieder aus dem Insolvenzverfahren heraus sein.Die Aktiva gab das Unternehmen im Insolvenzantrag mit 71 Milliarden Dollar an, dem stünden Verbindlichkeiten in Höhe von 64,9 Milliarden Dollar gegenüber. Durch einen Restrukturierungsplan wolle CIT die Außenstände um 10 Milliarden Dollar bereinigen. 

Anzeige

In der Nacht zum Freitag war ein Angebot an die CIT-Gläubiger zur Umschuldung abgelehnt worden. Stattdessen befürworteten 90 Prozent der Gläubiger den schon vorbereiteten Plan zur geordneten Insolvenz.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    

US-Regierung muss 2,3 Milliarden abschreiben

Durch den Gang in die Insolvenz werden die Aktionäre von Stamm- und Vorzugsaktien ihre Rechte verlieren. Das führt vermutlich dazu, dass die US-Regierung ihre 2,3 Milliarden Dollar, die seit im vergangenen Jahr zur Unterstützung in das Unternehmen gesteckt hat, abschreiben kann. Der Verlust könnte aber noch größer sein, hätte sie sich nicht Anfang des Jahres geweigert, noch weitere Milliarden in das angeschlagene Unternehmen zu pumpen.

CIT steckt bereits seit Mitte 2007 in Problemen. Es war stark in den sogenannten Subprime-Krediten engagiert, Hypothekendarlehen an eigentlich nicht kreditwürdige Kunden. CIT hatte sich zudem die nötigen Summen für die Vergabe von langfristigen Darlehen kurzfristig am Kapitalmarkt besorgt. Mit dem Ausbruch der Finanzkrise war der Markt für kurzfristige Refinanzierungen aber praktisch zusammengebrochen.

Der Finanzierer versorgt rund eine Million US-Unternehmen mit Krediten und ist außerdem im Geschäft mit dem Leasing und der Finanzierung von Flugzeugen und Güterwaggons tätig.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%