Immobilien: Aufschwung erfasst auch die ostdeutschen Städte

Immobilien: Aufschwung erfasst auch die ostdeutschen Städte

von Henning Krumrey

Traue keiner Statistik, die Du nicht selber – nachgerechnet hat. So hat es die bundeseigene TLG Immobilien GmbH gehalten und erstaunliche Ergebnisse ermittelt. Mitte Juli veröffentlichte das Statistische Bundesamt die Meldung, dass "alle neuen Bundesländer" 2010 Einwohner verloren haben“. Den Experten der bundeseigenen Gesellschaft, die Flächen aus dem ehemaligen DDR-Staatsbesitz vermarktet, kam das merkwürdig vor. Schließlich machten sie in ihrem Geschäft die Erfahrung, dass die Nachfrage eher zunahm. Also recherchierte die TLG selbst bei den Stadtverwaltungen der zehn größten Städte Ostdeutschlands sowie in Berlin.

Der Bevölkerungsschwund in den ehemals neuen Ländern  "ist nur die halbe Wahrheit“, sagt Niclas Karoff, Geschäftsführer der TLG. "Es gibt unter diesen elf Städten keine einzige, die sinkende Einwohnerzahlen zwischen 2009 und 2010 zu verzeichnen hat.“ In neun Fällen werden vielmehr Steigerungen gemeldet, in Leipzig und Jena sogar um knapp 2 Prozent. Lediglich Halle stagniert. "Die für Immobilien-Investoren entscheidenden Städte sind in Ostdeutschland interessanter denn je, weil sich hier die ostdeutsche Bevölkerung zunehmend und kontinuierlich verdichtet", wirbt Karoff, der auch Regionalbeuftragter des zentralen Immobilien Ausschusses ZIA für Ostdeutschland ist. Potsdam hat beispielsweise allein seit1999 rund 20 Prozent Einwohner hinzugewonnen.

Leipzig wächst stärker als München

Diese Bilanz beeindruckt auch im Vergleich mit Westdeutschen Städten. Hamburg beispielsweise, das immer als vorbildlich in Sachen wirtschaftlicher Entwicklung und als Immobilienstandort beschrieben wird, hatte 2010 "nur“ einen Bevölkerungszuwachs von 0,7 Prozent (1.786.448 Menschen statt 1.774.224 Ende 2009). Da bieten einige Oststädte weit mehr Dynamik. Leipzig wächst sogar geringfügig stärker als München, das 1.353.186 Einwohner Ende 2010 zählte und ein Jahr zuvor 1.330.440 (= plus 1,71). Besonders schlecht schneiden beim west-östlichen Städtevergleich etliche Ruhrgebieteskommunen ab, in denen die Einwohnerzahl sinkt.

Anzeige

Entsprechend der Bevölkerungszahl gegen auch die Immobilienpreise in den ostdeutschen Städten nach oben. Nach aktuellen TLG-Erhebungen sind in allen ostdeutschen Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern bis auf eine Ausnahme überall die Preise für neugebaute Eigentumswohnungen  2010 gestiegen (in Dresden, Erfurt, Jena sowie in Berlin zum Teil mit kräftigen Zuwächsen). 

2015 wohnen noch mehr Menschen in den neuen Ländern

"In allen diesen Städten stiegen 2010 aber auch die Mietpreise für neugebaute Wohnungen. Daher bleiben die erzielbaren Renditen interessant", preist Karoff seine Standorte an. Dies gelte insbesondere im Vergleich zu einigen westdeutschen Städten, wo in Spitzen-Innenstadtlagen von München, Hamburg oder Düsseldorf fast schon Liebhaberpreise gefordert würden und die Mietrenditen unter 3 Prozent sänken. Ostdeutschland sei damit mit deutlicher höherer Rentabilität  attraktiv. "Einige Investoren schrecken vor dortigen Investitionen zurück, aufgrund von Schlagwörtern wie ´Bevölkerungsrückgang` oder ´überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit"“, klagt Karoff.

Doch dabei werde übersehen, dass sich viele wirtschaftlich starke Kerngebiete innerhalb Ostdeutschlands von diesen negativen Entwicklungen deutlich abgekoppelt hätten. Beispielsweise würden neben Berlin nach Prognosen der Bertelsmann-Stiftung in Städten wie Leipzig, Dresden, oder Potsdam im Jahr 2025 mehr Menschen leben als heute. Das gelte aber auch für Standorte wie Erfurt, Rostock oder Jena. Hier sei die Investitionssicherheit inzwischen kaum geringer als in den großen Städten Westdeutschlands.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%