Ferienimmobilien: Immobilienpreise in deutschen Ferienregionen steigen um sechs Prozent

ThemaImmobilien

exklusivFerienimmobilien: Immobilienpreise in deutschen Ferienregionen steigen um sechs Prozent

Der deutsche Immobilienboom greift auf die heimischen Ferienregionen über.

So stiegen die Preise von Ferienimmobilien an Ostsee, Nordsee, in den Alpen und im Schwarzwald seit 2009 im Durchschnitt um sechs Prozent pro Jahr. Das zeigt eine Auswertung von WirtschaftsWoche und Immobilienscout24 mit Daten von 40 beliebten Ferienregionen in Deutschland. „Viele wollen sich jetzt eine Ferienimmobilie kaufen“, sagt Michael Kiefer, Chefanalyst bei Immobilienscout24 dem Magazin, „aber das Angebot an den begehrten Standorten ist extrem knapp.“ Am meisten mit 10.750 Euro je Quadratmeter müssen Käufer für Ferienwohnungen in Kampen auf der Nordseeinsel Sylt zahlen. Ferienhäuser sind am Tegernsee in den Bayerischen Alpen am teuersten. Dort zahlen Käufer Quadratmeterpreise von 7950 Euro.

Anzeige
Anzeige

3 Kommentare zu Ferienimmobilien: Immobilienpreise in deutschen Ferienregionen steigen um sechs Prozent

  • Ferienimmobilien in Deutschland - denken Sie immer daran, dass bei Selbstnutzung, auch anteiliger, in den meisten Ferienorten Zweitwohnungsteuer und Kurtaxe in beträchtlicher Höhe anfallen können. Neben den sich daraus ergebenden bürokratischen Zwangsläufigkeiten schaffen Sie sich einen Fixkostenblock der ständig anfällt, insbesondere dann wenn keine Vermietungsmöglichkeit gegeben ist und Ihnen Selbstnutzung unterstellt wird. Mit Ausnahme einiger alpenländischer Anrainer kennt man die Zweitwohnungsteuer in den übrigen europäischen Ländern bisher nicht.

    http://www.juergenkeitel.homepage.t-online.de/seite96.htm

  • Ferienimmobilien in Deutschland - denken Sie immer daran, dass bei Selbstnutzung, auch anteiliger, in den meisten Ferienorten Zweitwohnungsteuer und Kurtaxe in beträchtlicher Höhe anfallen können. Neben den sich daraus ergebenden bürokratischen Zwangsläufigkeiten schaffen Sie sich einen Fixkostenblock der ständig anfällt, insbesondere dann wenn keine Vermietungsmöglichkeit gegeben ist und Ihnen Selbstnutzung unterstellt wird. Mit Ausnahme einiger alpenländischer Anrainer kennt man die Zweitwohnungsteuer in den übrigen europäischen Ländern bisher nicht.

    http://www.juergenkeitel.homepage.t-online.de/seite96.htm

  • Die Makler in den Ferienregionen reden sich oft die Situation schön.Beispiel Mallorca,wenn Sie da mit einem Makler sprechen,erzählt er Ihnen von guten Geschäften.Tatsächlich geht dort kaum noch was,(abgesehen von einigen Millionenobjekten,die von Russen gekauft werden).Das Angebot ist riesig und die Objekte hängen ewig beim Makler.Ein Grund,sind die überzogenen Preisvorstellungen von Verkäufern,die nicht unbedingt verkaufen müssen,zum anderen die unsichere Lage in Spanien,wo Interessenten Angst haben,vom Pleitestaat immer mehr abgezockt zu werden.Also lassen Sie sich nichts erzählen,es wollen zur Zeit mehr weg als hin.

Alle Kommentare lesen
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%