Immobilien: Mieten oder kaufen?

ThemaImmobilien

Immobilien: Mieten oder kaufen?

Bild vergrößern

Deutschlands Immobilienmarkt brummt, vor allem in den gefragten Großstädten. Aber Mieten und Immobilienkaufpreise entwickeln sich nicht unbedingt im Gleichschritt. Mancherorts lohnt der Erwerb eines Eigenheims bereits nicht mehr.

von Niklas Hoyer

Steigende Immobilienpreise heizen einen Glaubensstreit an: Sollte man in Deutschlands Städten besser kaufen oder mieten? Aktuelle Daten zeigen, dass Mieter oft im Vorteil sind.

Die Wände müssen beim Auszug wieder weiß sein. Eine Trennwand als Raumteiler? Nicht erlaubt. Mit bestimmten Einschränkungen müssen Mieter sich abfinden. Wer sich dadurch in seiner Freiheit eingeschränkt fühlt, braucht eine Eigentumswohnung. Doch viele Großstädter betrachten das Thema ohne große Emotionen: Ist es für Selbstnutzer günstiger, eine Wohnung zu kaufen? Oder sollten sie doch besser mieten?

Natürlich hängt die Antwort auch von der Lebenssituation ab. Steht in wenigen Jahren ein Jobwechsel in eine andere Stadt an, ist der Kauf von Haus oder Wohnung nicht sinnvoll. Ist die Familienplanung noch nicht abgeschlossen, fällt es schwer, eine dauerhaft passende Immobilie zu finden. Für alle anderen scheint der Kauf aber sinnvoll zu sein: Viele lassen einen Großteil ihres Vermögens auf dem Tagesgeldkonto zu Niedrigzinsen verkümmern.

Anzeige

Gleichzeitig überweisen sie ihrem Vermieter Monat für Monat eine üppige Miete. Der Gedanke, das Geld in die eigenen vier Wände zu stecken und dafür mietfrei zu wohnen, liegt da nahe. Viele Studien zeigen außerdem, dass Immobilieneigentümer disziplinierter sparen und mehr Vermögen aufbauen. Und wenn das Ersparte nicht für den kompletten Kaufpreis reicht, was die Regel ist: Käufer zahlen für Immobilienkredite immer noch extrem niedrige Zinsen, einen Kredit auf zehn Jahre bekommen sie bei guter Bonität schon für unter drei Prozent.

Angebotspreise für bestehende Wohnungen

Angebotspreise für bestehende Wohnungen. Für eine vergrößerte Ansicht bitte klicken.

Allerdings sind die Immobilienpreise in Deutschlands Städten stark gestiegen. Nach Daten des Internet-Portals Immobilienscout24 mussten Wohnungskäufer im vergangenen Jahr 6,2 Prozent mehr einplanen. Seit 2009 steigen die Preise. In unserer großen Analyse "Immobilien im Stresstest" (WirtschaftsWoche 6/2014; Immobiliendossier für 2,99 Euro zum Download) haben wir die Immobilienmärkte der 50 größten Städte durchleuchtet: Wo lohnt der Kauf noch? Wo sind Haus und Wohnung überteuert? Daten zu Preisen, Kaufkraft, Leerstand, Wirtschaftswachstum, Demographie und Arbeitsmarkt zeigen, die aussichtsreichsten Immobilienstandorte. Sieger im Ranking ist Münster, dicht gefolgt von Leipzig. Das komplette Ranking finden Sie hier.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%