4 KommentareAlle Kommentare lesen
  • 12.02.2013, 10:37 UhrBadnewnr

    Ich denke auch, dass sich eigengenutzte Immobilien rechnen, solange man nicht den Fehler begeht einen Phantasiepreis zu bezahlen. Ich habe auch jahrelang mit Aktien experimentiert und am Ende des Tages bin ich wahrscheinlich bei einer überschaubaren Rendite gelandet. Seit ca. 10 Jahren investiere ich in Immobilien (selbstgenutzt und vermietet), bei einem guten Preisleistungsverhältnis und guter Lage. Jetzt entschulde ich mich nach und nach. Sollte es zu einer Inflation kommen, werden die Immobilien sicherlich Ihren Wert behalten und ich werde die Schulden nur schneller los (da die Mieten sich dem Inflationsniveau anpassen werden).

  • 11.02.2013, 10:13 Uhrjoli4000

    TOTALER UNSINN - Genau das Gegenteil ist wahr: Wegen der Inflationsangst zahlen aktuell so viele Menschen Ihre Objekte in bar wie noch nie. Auskunft meines Notariats in München!

  • 31.01.2013, 16:22 UhrNordostler

    ... Wahnsinn, das sind ja 0,00007 Prozent in nur einem halben Jahr! Oder sollte sich da der Fehlerteufel eingeschlichen haben :)

Alle Kommentare lesen