Krötenwanderung: Baumängel - wie reagieren?

kolumneKrötenwanderung: Baumängel - wie reagieren?

Kolumne von Anke Henrich

Wer sonst keine Probleme hat, der baut. Wenn Bauherr und Ehe dieses Unterfangen überstanden haben, schlägt die Stunde der Baumängel. Doch die Handwerker wissen gerne von nichts. Wehren Sie sich richtig!

Bild vergrößern

Anke Henrich: Krötenwanderung

Menschen machen Fehler. Und Handwerker sind auch nur Menschen. Folglich hat der Gesetzgeber ihnen das Recht zugestanden, Patzer wieder gut zu machen. Diese Gewährleistungsfrist beträgt fünf Jahre.

Der Bauherr muss dem zuständigen Handwerker oder Bauträger die Mängel melden, sobald er sie entdeckt. Die technischen Ursachen muss er nicht benennen, schließlich ist er Laie. Nur der verantwortliche Betrieb ist verpflichtet nachzubessern. Lässt der Bauherr den Falschen antreten, muss er sogar für dessen Unkosten aufkommen.

Anzeige

Die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltsverein rät, zunächst mündlich um die Beseitigung des Mangels zu bitten. Fruchtet das nicht, aber postwendend schriftlich.  Setzt der Bauherr eine Frist bedeutet das in der Regel die Minderung der Vergütung oder die Auftragsvergabe an eine andere Baufirma, falls der zuvor schludrige Handwerker die Frist verstreichen lässt.  Sind aber alle Kosten schon bezahlt, kann der genervte Bauherr sie nur noch zurück klagen .

Die Fristenregelung

Fristen sollten großzügig gehandhabt werden, raten die Bau-Anwälte – das deeskaliert die Lage. Der Bauherr müsse keine Rücksicht auf den laufenden Betrieb der Baufirma nehmen, Liefer- und Produktionszeiten von Ersatzteilen aber einräumen.

Nur in Notfällen, wie Wassereinbruch, muss der Handwerker binnen 24 Stunden Notmaßnahmen einleiten, die Reparatur kann er anschließend in Ruhe erledigen. Ist der Schaden danach aber immer noch nicht komplett beseitigt, muss der Bauherr dem Elektriker, Installateur oder Fliesenleger eine Nachbesserungsfrist gewähren. Handwerker sind eben auch nur Menschen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%